Domweih-Festmeile am Samstag

1 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
2 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
3 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
4 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
5 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
6 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
7 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.
8 von 72
Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag.

Der absolute Ausnahmezustand herrscht noch bis einschließlich Donnerstag, den 6. Juni in Verden, wo bis zum mitternächtlichen Domweihfinale viele tausend Besucher erwartet werden. Denn die Domweih ist in der Allerstadt ein Stück Kultur.

Sie wird von den Menschen, der Politik und den Vereinen getragen. Das große Volksfest hat was und in jedem Jahr werden die Verdener in aller Welt zu wahren Domweihfans: Dann müssen sie nach Haus. Manch einer, der draußen in der Welt wohnt, trifft dann seine Kumpel und Kollegen von früher, den Jugendfreund, die Schulfreundin wieder. Auch Bürgermeister Brockmann freut sich, dass endlich wieder Domweihzeit ist. "Von der Domweih geht eine besondere Faszination aus", hieß es. Es sei wohl die besondere Atmosphäre, dass sich der Trubel über die ganze Innenstadt verteile. Fürs Vergnügen sind in den kommenden Tagen auch die Fahrgeschäfte zuständig. Wie immer schenkt das Riesenrad den allerschönsten Blick über den Festplatz und die Stadt. Der Domweihverkehr legt aber auch so manche Nerven blank. Bereits kurz nach der Eröffnung gab es fast kein Durchkommen mehr und wer das kunterbunte Spektakel miterleben wollte, musste bereits im Vorfeld Geduld und Nerven aus Stahl mitbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Durch den vielen Regen, der am Sonntagabend auch auf dem Bremer Freimarkt kein halt machte, war der Freimarkt nicht so voll wie am Tag zuvor. …
Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

Werder Bremen empfing am achten Spieltag die Gäste aus Berlin. Klar wurde die Partie im heimischen Weserstadion gegen Hertha BSC auch im Netz hitzig …
„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

50 Jahre Städtepartnerschaft Harpstedt und Loué

Das Freundschaftsspiel des Harpstedter Turnerbundes (HTB) gegen den Club athlétique de Loué (C.A. Loué) auf dem Schulsportplatz in Harpstedt hat am …
50 Jahre Städtepartnerschaft Harpstedt und Loué

10. Herbstrallye in Visselhövede

Bei der 10. Herbstrallye in Visselhövede gab es trotz Regenwetters viele Zuschauer. Auf der regennassen Fahrbahn der acht Wertungsprüfungen gab es …
10. Herbstrallye in Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Wasser per Knopfdruck

Wasser per Knopfdruck

Amok: Übung für den Ernstfall

Amok: Übung für den Ernstfall

Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Kommentare