Autosonntag in Verden

1 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
2 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
3 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
4 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
5 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
6 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
7 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.
8 von 101
Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen  war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.

Es machte schon was her, das Edel-Cabrio: die Farbe, ein elegantes Grau, dunkle Ledersitze und annähernd 200 Pferdestärke unter der glänzend polierten Motorhaube. Ein eleganter Flitzer, der sich beim Verdener Autosonntag unter überwiegend blauem Frühlingshimmel in bester Gesellschaft auf dem Rathausvorplatz präsentierte. Aber Schauen, Anfassen und Probesitzen war ja erlaubt - und von den ausstellenden Autohäusern sogar ausdrücklich erwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Abschluss beim Schützenfest in Twistringen

Unter dem Jubel seiner Schützenkameraden und der Bevölkerung wurde der neue Schützenkönig Philip Sander am Montagnachmittag in der Twistringer …
Abschluss beim Schützenfest in Twistringen

Twistringer Schützenfest - der Sonntag

König Simon Hammann und Königin Hanna Schröder genossen den grandiosen Empfang in der Stadtmitte am Sonntagnachmittag. Vorab standen beim …
Twistringer Schützenfest - der Sonntag

Besichtigung der Zentralen Sportanlage in Weyhe

Wolfgang Schaumann vom Gemeindesportring sowie Frank Seidel, Jürgen Borchers und Astrid Schlegel von der SPD-Fraktion besichtigen die Sanitäranlagen …
Besichtigung der Zentralen Sportanlage in Weyhe

Thundercat-Rennen in Bremen

Ein rasantes Rennen im Weser-Wasser: Bis zu 110 Stundenkilometer erreichen Thundercat-Bote. In den Kurven wirken bis zu 4 G auf die beiden Fahrer, …
Thundercat-Rennen in Bremen

Meistgelesene Artikel

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst