Fortschritt für E-Mobilität

Netz von Ladestationen in Autobahnnähe startet in Verden

+
Joachim Weiland, Birgit Koröde von der Stadt Verden, Volker Lück vom Landkreis, Andreas Schmidt, Geschäftsführer Technik bei A.T.U, Alexander Dickau, Geschäftsleiter der Verdener A.T.U-Filiale und Ulrich Görg von Allego (v. l.).

Verden - In direkter Nähe zur A 27 hat Allego, ein Unternehmen das europaweit Schnellladestationen betreibt, auf dem Kundenparkplatz der A.T.U-Filiale in Verden den ersten innovativen Schnelllader für Elektrofahrzeuge aufgestellt.

Vertreter der beteiligten Firmen, der Stadt und des Landkreises weihten die Ladestation ein. Die Schnellladesäule ist rund um die Uhr zugänglich, die Abrechnung erfolgt bequem über Ladekarten, die man einfach an die Säule hält.

„Die feierliche Eröffnung war zugleich der Auftakt für eine langfristig angelegte Kooperation zwischen A.T.U., als bundesweit tätige Werkstattkette und unserem Unternehmen“, betonte Allego Sales Manager Ulrich Görg. Die nächsten Stromtankstellen würden in Füssen und Kamen realisiert. „Sie gehen zeitnah in Betrieb.“ Für Görg und den technischen Geschäftsführer von A.T.U Andreas Schmidt, ergibt sich aus der Zusammenarbeit eine Win-win-Situation, die den bereits bestehenden Rundum-Service von A.T.U für E-Fahrzeuge optimal ergänze.

Intelligentes Netz von Ladestationen

Um Elektromobilität für alle interessant zu machen, müsse ein intelligentes Netz von Ladestationen aufgebaut werden. Gemeinsam mit dem Betreiber von Ladeinfrastruktur würden möglichst viele autobahnnahe A.T.U-Filialen mit solchen Schnellladesäulen ausgestattet. Schmidt: „Das Angebot ist Teil eines Maßnahmenpakets, mit dem unser Unternehmen den Besitzern von E-Fahrzeugen einen umfassenden Service bieten möchte.“ 

Schmidt betonte weiter, dass er sich freue, gemeinsam mit dem Partner Allego einen aktiven Beitrag zum Ausbau der E-Mobilität in Deutschland leisten zu können. „Wir wollen, dass Autofahrer hierzulande ein möglichst engmaschiges Netz von Ladesäulen vorfinden.“

„Die Ladestationen bei A.T.U entsprechen den Standards CCS, CHAdeMo sowie Typ2 und funktionieren sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselstrom“, informierten die Fachleute. „Die Ladezeit ist kurz“, sagt Görk: „Schnellladestationen sind besonders leistungsfähig.“ So sei beim neuen BMW i3 bereits nach 45 Minuten eine 80-prozentige Aufladung erreicht. „Der Fahrer kann währenddessen in unserer Filiale eine Kaffeepause einlegen“, empfiehlt Schmidt. - nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Mehrere Böschungsbrände legen Bahnverkehr im Verdener Norden lahm

Mehrere Böschungsbrände legen Bahnverkehr im Verdener Norden lahm

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Feuer im Verdener Stadtwald

Feuer im Verdener Stadtwald

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.