„Formel (Z)ukunft“ der Stiftung der Kreissparkasse Verden geht in 15. Runde

Schüler wandeln auf den Spuren von The Who

+
Professor Uwe Bracht (links) und Kreissparkassen-Vorstand Matthias Knak mit einem Flipper-Prototyp.

Landkreis - Von Volkmar Koy. Ältere kennen die Rock-Oper „Tommy“ von The Who mit dem ultimativen Chart-Song „Pinball Wizard“. Begeisterung für den „Pinball“ können demnächst Schüler aus dem Landkreis Verden entwickeln, wenn sie beim Wettbewerb „Formel (Z)ukunft“ der Stiftung der Kreissparkasse teilnehmen. Denn Aufgabe ist, einen Flipper zu bauen und zu spielen.

Professor Dr. Uwe Bracht von der Technischen Universität Clausthal und Sparkassen-Vorstand Matthias Knak stellten gestern das Projekt vor, übrigens die 15. Fassung von Formel (Z)ukunft. Es sollte wieder etwas präsentiert werden, das in verschiedenen Altersgruppen vor allem eines ausmacht: den Spaß an der Technik fördern. Nach verschiedenen Vorstadien, die in der Universität abliefen, wurde mit dem Flippern etwas gefunden, was laut Bracht sowohl die Kenntnisse in der Mechanik der Geräte als auch die der Elektronik besonders fördert.

Die Funktion eines Flippers kennt vermutlich jeder: Eine Kugel mittels einer Abschussvorrichtung ins Spielfeld bringen und dann dort so lange wie möglich mithilfe der Flipperfinger im Spiel halten. Ziel des Wettbewerbs der Stiftung der Kreissparkasse wird es überdies sein, möglichst viele, unterschiedliche und selbst gebaute Spielelemente durch die Kugel auszulösen und die Aktionen mit Sensoren zu zählen. Dabei darf es wie beim richtigen Flipper durchaus krachen, quieken und rasseln.

Wie Bracht weiter berichtete, werde den Schülern in den Leistungsgruppen 5 und 6 sowie 7 bis 9 ein Grundbausatz für den Bau zur Verfügung gestellt. Die Schüler der Leistungsgruppen 10 bis 13 müssten sich der Herausforderung stellen, den Flipper vollständig selbst zu konstruieren. Was Bracht für hervorragend hält: Platinen und Sensoren dafür werden in einer kleinen Serie bei der Verdener Firma Block Transformatoren hergestellt.

Am Wettbewerbstag am 10. Juni 2016 im Schulzentrum Oyten wird die Spielvorführung ein besonderes Highlight sein. Die Schüler werden folglich an ihrem eigenen Flipper ihre spielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Jede Gruppe erhält für die Anschaffung von Material ausreichende finanzielle Mittel. Die Anmeldung soll schriftlich bis zum 15. Oktober bei der Stiftung der Kreissparkasse Verden erfolgen. Der Anmeldebogen wird im Verlauf der nächsten Woche unter www.stiftung-ksk-verden.de/formel-zukunft zum Download bereit stehen.

Die Besten können sich über Geldpreise freuen. Außerdem gibt es je Leistungsgruppe einen Schulpreis und den Marie-Curie-Preis für die erfolgreichste Mädchengruppe. Wer jetzt noch Inspirationen braucht: „Pinball Wizard“ anhören.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Bürgermeister Andreas Brandt (SPD): Eigene Erfahrungen helfen bei Familienpolitik

Bürgermeister Andreas Brandt (SPD): Eigene Erfahrungen helfen bei Familienpolitik

Kommentare