Formel Z: Roboter bringt Pakete

Demonstrieren die einzelnen Abläufe beim Wettbewerb Formel Zukunft (v.l.): Jörg Peters, Günter Osswald, Dieter Schmidt, Beate Patolla und Matthias Knaak. Foto: niemann

Von Ermüdungserscheinungen keine Spur: Unter dem Motto „Robotic Parcel Project“ ist der von der Stiftung der Kreissparkasse Verden mit den finanziellen Mitteln ausgestattete Schülerwettbewerb Formel (Z)ukunft in die 19. Runde gestartet.

VON CHRISTEL NIEMANN

Verden – Der Wettbewerb Formel (Z)ukunft wird erstmals komplett vom MINT Kompetenzzentrum für den Landkreis Verden ausgerichtet und spricht Schüler der Jahrgänge 5 bis 13 aller weiterführenden Schulen im Landkreis Verden an, die sich durch ihr Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) an kreative und innovative Lösungen der Aufgabenstellung wagen. Finaler Wettbewerbstag ist Freitag, 26. Juni 2020, wenn in den Räumen der IGS Oyten die Präsentation der Wettbewerbsergebnisse vor einer Jury erfolgt. Die Anmeldungen der Gruppen sind ab sofort über die Schulen möglich. Die Anmeldefrist endet am 16. September.

Wer bei Formel (Z)ukunft mitmachen will, muss kein kleiner Einstein sein, Freude und Interesse am Forschen und am Experimentieren sollte aber schon vorhanden sein, wie im Pressegespräch mit den federführenden Ideengebern und Organisatoren des Wettbewerbs, Studienrat Dr. Jörg Peters (GaW Verden) und Techniklehrer Dieter Schmidt (IGS Oyten), dem Leiter der Jury, Günter Osswald (Unternehmer i. R.) sowie den Stiftungsvertretern Dr. Beate Patolla und Matthias Knaak deutlich wurde. Einmütig forderten sie die Jungforscher auf, die Herausforderung des in drei Leistungskategorien gegliederten Wettbewerbs anzunehmen und sich den Aufgaben zu stellen.

Im Wettbewerb 2018/19 haben 205 Schüler in 57 Gruppen einen durch die Natur inspirierten Mast in Leichtbauweise gebaut, diesmal müssen sich die Teilnehmer mit den Möglichkeiten und Anforderungen einer autonomen Paketzustellung beschäftigen. Ein brandaktuelles Thema, das nach Überzeugung der Organisatoren bei den Schülern besonders gut ankommt. „Das hat sich bereits 2017/18 beim Wettbewerb ,Robot Motion' gezeigt. Damals nahmen 379 Schüler in über 100 Gruppen teil“, hatte Patolla beeindruckende Zahlen parat.

Doch nun zur eigentlichen Aufgabenstellung: Dieses Jahr wollen die Veranstalter, dass die Schüler einen Roboter mit dem Bausatz „Lego Mindstorms EV3“ derart programmieren, dass er in der Lage ist, farblich gekennzeichnete Pakete selbstständig und möglichst schnell vom Auslieferungslager in die entsprechenden Häuser gleicher Farbe zu bringen. Dafür muss eine geeignete Software erstellt werden, damit der Roboter nach Start ohne weitere Hilfestellungen seine Aufgaben erfüllen kann. „Klingt einfach, ist es aber nicht“, lächelt Peters und ergänzt: „Je nach Alter der Teilnehmer variieren die Wettbewerbsaufgaben.“ Beispiel: Für die Gruppen ab Klasse 8 sei eines der Pakete für den Bereich postlagernd vorgesehen, müsse also in einem besonderen Lagerbereich abgestellt werden. Nicht minder knifflig die Situation, dass eines der Pakete nicht zugestellt werden kann und eine Rückführung erfolgen muss. Darüber hinaus ist nach Aussage von Peters und Schmidt durchaus auch erwünscht, dass die Tüftler eigene kreative Ideen entwickeln, den Robotern ganz individuelle Fertigkeiten verleihen, um – so sieht es die Aufgabenstellung vor – „im Rahmen einer Kür eine besondere Aktion des Roboters zu zeigen.“

Das Material stellt die Stiftung der KSK zur Verfügung. Sie übernimmt auch die Kosten für Ersatzbeschaffungen, da nicht in allen Schulen die Bausätze aus dem vorausgegangenen Wettbewerb zur Verfügung stehen, für Barmittel sowie für die Geldpreise für die Sieger- und Leistungsgruppen. Patolla: „Wir haben für die Durchführung des Wettbewerbs die Summe von rund 36 000 Euro kalkuliert.“

Ansprechpartner: Dieter Schmidt und dieter.schmidt@igs-oyten.eu und Dr. Jörg Peters unter joerg.peters@gaw-iserv.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Kommentare