Fohlenschau des Pferdezuchtvereins / Als Kritiker fungiert Dr. Burchard Bade

Nachwuchs mit Qualität

+
Das am 10. Mai geborene Sieger-Hengstfohlen von Christ/Londontime befindet sich im Besitz von Heinrich und Carola Clüver aus Völkersen.

Verden - Der Pferdezuchtverein Verden hatte am Sonnabend zur Fohlenschau geladen. Rund 90 Züchter und Pferdefreunde waren an vier verschiedenen Standorten im Südkreis Verden dabei, um sich persönlich ein Bild von den insgesamt 35 Fohlen zu machen

Es gab viel Beifall für die von den Züchtern präsentierten Youngster, die vom Schaukritiker und Landstallmeister a.D. Dr. Burchard Bade (Celle/Adelheidsdorf) mit kritischen, aber auch sehr viel lobenden Worten bedacht wurden. Bade, seit 2007 im Ruhestand, war an diesem Tag in Topform und fesselte die Pferdefreunde mit seinen fachkundigen Kommentaren.

Eine Fohlenrundfahrt ist abwechslungsreich und vermittelt in jeder Hinsicht einen guten Eindruck, denn hier werden nicht nur ausgewählte Nachkommen präsentiert. Die ersten Fohlen wurden in Verden an der EU-Besamungsstation vorgestellt. Danach ging es zum Hof Clasen nach Hiddestorf und anschließend zur Anlage von Wolfgang Lutz in Völkersen. Vierte und letzte Station war der Hof der Familie Heemke in Kreepen, wo die Siegerfohlen verkündet wurden.

Bevor die drei Siegerfohlen ausgelobt wurden, deren Züchter jeweils 150 Euro erhielten, bedankte sich der Vorsitzende des Pferdezuchtvereins, Jörg Clasen, bei Dr. Burchard Bade für seine gelungene fachgerechte Kommentierung und bei den vielen Züchtern, die die entsprechende Präsentation durch ihre Fohlen erst möglich gemacht hatten. „Außerdem gilt mein besonderer Dank der Familie Heemke, die als tolle Gastgeber für diesen gelungenen Abschluss gesorgt haben“, so Clasen.

Bei den dressurbetonten Hengstfohlen siegte ein Rapphengst von Christ/Londontime-Donnerschwee aus der Zucht von Heinrich und Carola Clüver (Völkersen). Bei den dressurbetonten Stutfohlen ragte eine Tochter von Sarotti Mocca Sahne-Weltregent-Donnerwetter aus der Zucht von Gretus Buss (Klein Hutbergen) heraus.

Wegen der hohen Qualität der Fohlen mit Springabstammung wurde zum zweiten Mal auch hier ein Siegerfohlen ausgelobt. Die Wahl fiel dieses Mal auf ein am 14. April geborenes Fohlen von Chaman-Catoki- Landadel aus der Zucht von Marc Hahne (Kükenmoor).

Für das am Sonntag, 28. Juni, im Rahmen des Lohbergs-Turniers des RV Graf von Schmettow stattfindende Hannoveraner Fohlenchampionat wurden neben den beiden Siegerfohlen noch zwei weitere Fohlen nominiert: zum einen ein Hengstfohlen von Sarotti Mocca Sahne-Weltmeyer-Brentano II (Besitzerin Karin Philipp) und zum anderen ein weiteres Hengstfohlen von Londontime-Rascalino-Lortzing (Besitzerin Stephanie Heemke-Wischer). Außerdem werden noch in Kürze zwei weitere junge Fohlen für das Lohberg-Fohlenchampionat ausgesucht oder aber die Reservisten rücken nach.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.pzv-Verden.de.

jho

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Kommentare