Angeblicher Diebstahl führt zu Tumulten

Schlägerei in Dauelser Flüchtlingsunterkunft - sieben Verletzte

Verden - Der Streit um eine angeblich gestohlene Lautsprecherbox in der Flüchtlingsunterkunft neben der Berufsschule in Dauelsen ist am späten Freitagabend eskaliert.

Zahlreiche, überwiegend männliche Bewohner der Unterkunft schlugen zum Teil mit Eisenstangen und Feuerlöschern aufeinander ein. Die Verdener Polizei zog mehrere Streifenwagen umliegender Dienststellen zusammen, um immer wieder aufkeimende Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Afghanen zu beruhigen. Dabei kamen auch Diensthundeführer der Polizeidirektion Oldenburg zum Einsatz.

Sieben Verletzte mussten mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden, gegen neun Personen im Alter zwischen 14 und 43 Jahren wird unter anderem wegen schwerem Landfriedensbruch und Körperverletzung ermittelt, und zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

So hat sich der Fall weiter entwickelt

Erneute Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Polizei richtet Mordkommission ein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kamera-Highlights auf der Photokina

Kamera-Highlights auf der Photokina

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Autofahrer streift Radfahrer - tödlich verletzt 

Autofahrer streift Radfahrer - tödlich verletzt 

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Achimerin gewinnt bei „Bingo“

Achimerin gewinnt bei „Bingo“

Kommentare