Für Flüchtlinge: Lehrerinnen und Serviceclubs ermöglichen Sprachunterricht

Deutschstunde im Schulhaus

+
Deutsch-Lernhefte für Flüchtlinge (v. l.): Angelika Bernstein-Janßen, Anita Freitag-Meyer, Sabine Otte, die Lehrkräfte Anne-Katrin Schmidt und Karin Fastenau, Christine Schlarmann, Ralf Klingeberg und Karl-Hermann Fastenau.

Verden - Regelmäßig treffen sich 30 bis 40 Flüchtlinge, die in den Turnhallen der Berufsbildenden Schulen Verden (BBS) untergebracht sind, sich im Alten Schulhaus in Dauelsen. Von Montag bis Freitag büffeln sie dort, um erste Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erwerben.

Angeleitet und unterstützt werden die Migranten dabei von zumeist ehemaligen Schullehrerinnen, die sich mit viel Einsatz engagieren. Das Unterrichtsmaterial, insgesamt 150 Lernhefte, haben der Lions Club und der Zonta Club aus Verden gespendet.

„Die Initiative für dieses Projekt ging von den Flüchtlingen aus. Sie wollten gerne die Zeit in der Erstaufnahmeeinrichtung nutzen, um Deutsch zu lernen“, erklärt Landkreis-Mitarbeiterin Sabine Otte. Sie brachte im Rahmen ihrer Tätigkeit im Krisenstab des Landkreises und mit Unterstützung der Stadt Verden Flüchtlinge und Lehrerinnen zusammen.

Und so kommen seit gut drei Wochen jeden Vormittag wissbegierige Flüchtlinge aus den nahen Sporthallen der BBS zum Schulhaus, um in Kleingruppen die Sprache zu pauken.

„Sie sind mit großem Engagement dabei. Zugleich ist es auch eine große Bereicherung für einen selbst, den Menschen auf diese Weise begegnen und helfen zu können“, betont die Leiterin der Grundschule Völkersen Angelika Bernstein-Janßen. Sie hat selbst während der Herbstferien in Dauelsen Unterricht gegeben. Als Mitglied im Zonta Club überreichte die Pädagogin gemeinsam mit Zonta-Präsidentin Anita Freitag-Meyer, dem Präsidenten des Lions-Clubs Ralf Klingeberg und Lions-Schatzmeister Karl-Hermann Fastenau weitere Lernhefte an den Landkreis und die vor Ort aktiven Lehrerinnen. Die Lions spendeten 100, die Zontas 50 Exemplare des „Deutschkurses für Asylbewerber“.

„Neben dem großartigen Engagement der ehrenamtlichen Lehrkräfte gilt unser Dank auch dem Verein Altes Schulhaus Dauelsen, die uns unbürokratisch ihre Räumlichkeiten für den Unterricht zur Verfügung gestellt haben“, bedankte Sabine Otte sich bei der zweiten Vereinsvorsitzenden Christine Schlarmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare