Lea auf der Flucht

Ganz schön flink

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - „Ha, denkste“, sagte sich die kleine Lea und nahm erst mal reißaus, als der Fotograf mit der Kamera um die Ecke kam. Aber kein Problem, Fenster auf und dem Ausreißer hinterher. Irgendwann gab Lea klein bei und ließ sich dann doch fotografieren. Die Katze ist zwar noch ein wenig schüchtern, doch wer sich intensiv mit ihr beschäftigt, dem dürfte sie eine gute Freundin werden. Wer Lea kennenlernen möchte, der sollte sich im Tierheim in Verden-Walle melden, Telefon 04230/942020.

Foto: Wienken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare