Mit floristischem Herzblut

Anne Hokema startet beim Wettbewerb auf Internationaler Pflanzenmesse

+
Strahlend und auch ein bisschen stolz: Anne Hokema mit ihrem prachtvollen Blumenstrauß.

Verden - „Cool flowers for cool people“ – so lautete das Motto eines Wettbewerbs des Fachverbands Deutscher Floristen sowie des Bundesverbands der Einzelhandelsgärtner im Zentralverband Gartenbau. Mit dabei: Anne Hokema von Blume & Co, der Gärtnerei der Lebenshilfe Rotenburg-Verden.

Mit ihrer Teilnahme begab sich die Floristin auf internationales Parkett, schließlich wurde der Wettbewerb auf der IPM, der Internationalen Pflanzenmesse in Essen, ausgelobt. Ergebnis: eine ausgezeichnete Bewertung ihres Straußes.

Schon 2016 nahm Anne Hokema am Wettbewerb teil, schnitt sehr gut ab und wagte den erneuten Anlauf. „Ganz spontan“, erzählt sie. Möglich wurde das durch die Unterstützung der Meisterschule Hannover. Denn eigentlich müssten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Stücke selbst zur Messe bringen – doch Essen ist von Verden aus gesehen nicht gerade um die Ecke. Die Meisterschule aber nahm Hokemas Werk mit und lieferte es wohlbehalten ab.

Besonderen Strauß kreiert

Unterteilt war der Wettbewerb in drei Kategorien: Strauß, Deko-Topfpflanze und Gefäßbepflanzung. Anne Hokema entschied sich fürs Kreieren eines besonderen Blumenstraußes. Es galt, die Thematik bei freier Gestaltung umzusetzen, und so konnte Anne Hokema sich gut überlegen, wie das Ergebnis aussehen soll und welche Blumen und Pflanzen zum Einsatz kommen. „Ich habe mir Gedanken gemacht, was gut zusammen aussieht und kontrastreich wirkt“, berichtet sie.

Ihre Entscheidung fiel auf das Zusammenspiel von Scabiosa („Gehören zu meinen Favoriten“), Kamille, Nerinen und Germini. Mit viel Kreativität und floristischem Herzblut setzte sie ihre Idee harmonisch um, passend zum Thema: jung, frisch, blumig und strahlend, für ein urbanes Publikum effektvoll inszeniert.

Das Ergebnis: Eine hohe Jury-Bewertung – unter dem Gesichtspunkt der weltweiten Konkurrenz (auf Platz eins in der Kategorie landete ein Werk aus Seoul) ein großer Erfolg, der weiter motiviert und auch vom Team von Blume & Co gelobt wird.

ww

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

Kommentare