Firma Ringel erneut „Wärmepartner“

Verden - „Wärmepartnerschaft“, das klingt in diesem kühlen April nach Wohlfühlen, ein Sich-auf-einander-verlassen können. Und ein wenig verhält es sich auch so bei der „Wärmepartnerschaft“ zwischen der Verdener Firma H. Ringel – Sanitär, Heizung, Klima und dem Heizungshersteller Junkers.

Auch wenn die Verbindung zwischen den beiden Unternehmen eher technischer Natur ist. Denn „Wärmepartner“ darf sich ein Handwerksbetrieb dann nennen, wenn er seine Mitarbeiter regelmäßig schult, um seinen Kunden so stets die gesamte Junkers-Produktpalette anbietet zu können.

Die kaufmännische Geschäftsleiterin Anke Ringel und der technische Betriebsleiter Torsten Allmendinger (2.v.r.) sorgen dafür, dass ihr Team hier stets auf dem aktuellen Stand ist. Dafür gab es nun erneut eine Urkunde, die Thomas Buch (l.) und Jürgen Kray (r.) vom Unternehmen Junkers, einer Bosch-Marke, der innovativen Verdener Firma persönlich überbrachten. Inklusive Blumen für die Dame, versteht sich. - Foto: Preuß

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Schwerer Unfall in Sagehorn

Schwerer Unfall in Sagehorn

Meistgelesene Artikel

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

36 originelle Wagen ziehen durch Hülsen

36 originelle Wagen ziehen durch Hülsen

1 .200 Kinder gehen bei den Waldjugendspielen an den Start

1 .200 Kinder gehen bei den Waldjugendspielen an den Start

Mann übersieht haltendes Auto: 20-Jährige schwer verletzt

Mann übersieht haltendes Auto: 20-Jährige schwer verletzt

Kommentare