Bonita in Verden schließt / Unternehmen meldet Insolenz an

Filiale fällt Sanierung zum Opfer

Die Bonita-Filiale in der Großen Straße wird zum Jahresende geschlossen.
+
Die Bonita-Filiale in der Großen Straße wird zum Jahresende geschlossen.

Verden – Unübersehbare, große gelbe und pinkfarbene Schilder informieren über das plötzliche Ende eines weiteren Ladens in der Verdener Innenstadt. „Wir schließen“, „Alles reduziert“ und „Alles muss raus“ steht in Großbuchstaben angeschlagen im Fenster der Bonita-Filiale in der Großen Straße 82-84 und kündigt den Start eines Räumungsverkaufs mit erheblichen Preisnachlässen auf das gesamte Sortiment an. Zum Jahresende soll dann endgültig Schluss sein und der Standort geschlossen werden. „Das ist eine unvermeidliche Maßnahme im Rahmen des Sanierungsverfahrens“, informiert die Bonita dazu in einer Pressenotiz.

Insgesamt werden jetzt 220 Filialen der Modemarke dichtgemacht, da sie nicht profitabel genug seien und „andere Lösungsversuche“ nicht zum Ziel geführt hätten. Einst gehörten der Bonita über 1 000 Filialen an, nach einer ersten Reduzierung waren es noch 500. Im Juni soll das Unternehmen Insolvenz angemeldet haben. „Wir haben 2019 eine Restrukturierung eingeleitet, um Bonita wieder stärker auf unsere Kundinnen auszurichten. Die konsequente Umsetzung des Sanierungskonzepts und insbesondere die qualitativen Veränderungen in den Kollektionen haben erste sichtbare Erfolge gezeigt“, so ein Pressesprecher auf Nachfrage. Bis zum Ausbruch des Coronavirus im ersten Quartal des Jahres sei das Konzept auf einem guten Weg gewesen, bis vor allem die aufgrund der Pandemie erlassenen behördlichen Maßnahmen, wie beispielsweise Geschäftsschließungen, die Anfangserfolge leider zunichtegemacht hätten. Somit habe sich das Unternehmen dazu entschlossen, den eingeleiteten Sanierungsweg mittels eines Schutzschirmverfahrens voranzutreiben und so die Restrukturierung trotz schwieriger Rahmenbedingungen erfolgreich abzuschließen. „Dafür müssen wir uns leider von unprofitablen Filialen trennen“, informiert der Pressesprecher abschließend mit Blick auf die Geschäftsstelle in Verden. Drei Mitarbeiterinnen sind von diesen Maßnahmen betroffen.

Die Bonita-Filiale bei Dodenhof in Posthausen sei nicht im Rahmen des Sanierungs- und Insolvenzverfahrens betroffen und bleibe somit bis auf Weiteres bestehen.

Von Lisa Hustedt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp

Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp

Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden – aber nur knapp
„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“

„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“

„Achim nimmt Rücksicht“: Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“
Zweite Weserquerung in Achim schaffen?

Zweite Weserquerung in Achim schaffen?

Zweite Weserquerung in Achim schaffen?
Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Gefahrgut-Unfall auf der A1 bei Oyten: Strecke wieder freigegeben

Kommentare