Unfall auf der Kreuzung in Borstel

Montagabend in Verden: Drehleiter der Feuerwehr prallt bei Blaulichteinsatz gegen Auto

Der Drehleiterwagen blieb auf der Kreuzung stehen.
+
Der Drehleiterwagen blieb auf der Kreuzung stehen.

Verden – Das war Glück im Unglück: Die Drehleiter der Feuerwehr Verden prallte am Montagabend, gegen 17.40 Uhr, mit einem Auto auf der Kreuzung Berliner Ring/Borsteler Dorfstraße zusammen. Die Drehleiter war mit Blaulicht im Einsatz. Der Autofahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an

Ein 57-jähriger Mann aus Verden war mit seinem Auto auf der Borsteler Dorfstraße in Richtung Berliner Ring unterwegs und fuhr in die Kreuzung. Dort näherte sich in dem Momnet das tonnenschwere Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr mit Blaulicht. Direkt auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß. Polizei, weitere Feuerwehrkräfte und ein Krankenwagen eilten zum Unfallort. Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls dauern noch an, so die Polizei.  mw

Bei dem Unfall wurde das Auto stark beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Meistgelesene Artikel

In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern

In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern

In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern
Nervenprobe erfolgreich beendet

Nervenprobe erfolgreich beendet

Nervenprobe erfolgreich beendet
Stets freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit

Stets freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit

Stets freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit
Drei Generationen unter einem Dachfirst

Drei Generationen unter einem Dachfirst

Drei Generationen unter einem Dachfirst

Kommentare