Schwieriger Einsatz am Stadtwald

Feuer bedroht Verdener Schützenhaus

+
Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr im Stadtwald.

Verden - In den frühen Morgenstunden, gegen 5 Uhr, brannte im Außenbereich des Verdener Schützenhauses Am Stadtwald ein Unterstand und das Feuer drohte sich auf das Gebäude auszubreiten.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden.

Die alarmierten Feuerwehren aus Verden, Eitze und Hönisch-Hutbergen verhinderten ein Ausbreiten der Flammen und brachten das Feuer zügig unter Kontrolle. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie die Feuerwehr mitteilte, gestaltete sich der Einsatz wegen der abgeschiedenen Lage im Verdener Stadtwald schwierig: Mehrere hundert Meter Schlauchleitungen mussten verlegt werden, um ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle zur Verfügung zu haben. Die Nachlösch- und Kontrollarbeiten im Dachbereich des Schützenhauses zogen sich dagegen noch einige Stunden hin. Teile des Daches wurden entfernt und mithilfe einer Wärmebildkamera nach Glut- und Brandnestern im Gebäude gesucht.

Nach derzeitigen Schätzungen geht die Polizei Verden von einem Sachschaden von rund 20.000 Euro aus. Die Brandursache ist unklar. Nachdem der Brandort beschlagnahmt wurde, werden ihn nun Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes untersuchen.

Bürgermeister Lutz Brockmann machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und zeigte sich erleichtert, dass kein großer Schaden am Schützenhaus entstanden ist. Für die rund 70 eingesetzten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war der Einsatz nach rund zwei Stunden beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare