Projektzirkus Fellini begeistert im Mehrgenerationenhaus Bürgertreff am Hoppencamp

Ferienspaß und -spiel trotzt Corona

Die eher schüchternen Kinder probieren sich im Rahmen des Zirkusses oft gerne als Clowns aus und überwinden dabei auch die einen oder anderen Ängste ganz spielerisch.
+
Die eher schüchternen Kinder probieren sich im Rahmen des Zirkusses oft gerne als Clowns aus und überwinden dabei auch die einen oder anderen Ängste ganz spielerisch.

Verden – Schon unweit des Mehrgenerationenhauses am Bürgertreff am Hoppenkamp duftete es nach frisch gemachten Popcorn, denn dort hatte der Projektzirkus Fellini auch in dieser Woche noch eine kleine Zelt- und Wagenstadt aufgebaut. Für die Dauer der Herbstferien gab es dort viel Leben und ordentlich Trubel, da die Profis von Fellini im Rahmen der städtischen Ferienspiele mit jeweils 40 Kindern pro Woche eine tolle Zirkusvorstellung erarbeitet hatten.

Vor wenigen Tagen präsentierte nun die erste Gruppe ihr frisch erworbenes Können und eine perfekt choreografierte Show bei einer öffentlichen Vorstellung ihren Eltern und Geschwistern. Die Vorstellung der zweiten Gruppe wird genau eine Woche später, am kommenden Freitag, folgen.

Fakire, Feuerkünstler, Artisten, Seiltänzer, Bauchtänzer und natürlich Clowns: Der Herbsturlaub fällt wegen Corona für viele Kinder zwar aus, doch bei den städtischen Ferienspielen in Kooperation mit MGH und der Lokale AG des Landkreises Verden, können sich Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren richtig austoben. Die Sportlichen werden zu Akrobaten oder Seiltänzern, die Mutigen zu Fakiren, die motorisch Begabten leben ihre Talente als Jongleure aus, während eher schüchterne Kinder sich oft gerne als Clowns probieren.

Für die bunte Ferienaktion mit Fokus auf Bewegung und Ausprobieren hatten die pädagogisch geschulten Anleiter vom Circus Fellini in vier Tagen die Tricks und Kniffe mit den Kindern trainiert, die für eine gelungene Abschlussvorstellung erforderlich sind. Zwischen den Proben im Zirkuszelt haben einige Kinder aber auch noch daheim weiter geübt und so manche Nummer noch perfektioniert. „Alle Kinder sind mit Begeisterung dabei und das pädagogische Konzept von Fellini ist top“, sagte Christel Kijewski vom MGH, die die Ferienspiele gemeinsam mit Silja Weßelmann und Michael Gargas von der Stadt Verden vorbereitet hat.

Von Christel Niemann

In nur vier Tagen haben die Kinder die Übungen und Kunststücke gelernt.
Bei der Vorstellung ging es – ganz im Zeichen des Oktobers – auch etwas gespenstisch zu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Meistgelesene Artikel

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“
Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten

Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten

Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten
Tonnenweise Laub und nur wenig Freiwillige

Tonnenweise Laub und nur wenig Freiwillige

Tonnenweise Laub und nur wenig Freiwillige

Kommentare