Nabu bittet um Mitteilungen zu Habitat-Funden

Wo die Feldgrillen wohnen

Gut getarnte Baumeister: Feldgrillen graben sich Löcher, in die sie bei Bedarf schnell schlüpfen können. Foto: Von Brill

Verden – „Eine besondere Entdeckung konnte ein Mitglied des Nabu Verden machen“, schreibt der Naturschutzbund in einer Pressemitteilung: Ein sonniger Hang im Kreisgebiet sei bereits im Frühjahr erfüllt gewesen von dem lebhaftem Gezirpe, das sonst eher typisch sei für die Sommermonate. „Es stellte sich raus, dass die sehr selten gewordene Feldgrille einen bislang unbekannten Platz bei uns besiedelt hat“, so der Nabu. Bereits Ende April sei diese Heuschrecken-Art fertig entwickelt und mache zusammen mit vielen Artgenossen auf sich aufmerksam. Sie grabe Löcher, in die sie bei einer Störung schnell verschwinden können. Darum bekomme man diese Art auch selten zu Gesicht.

Wer dennoch ebenfalls ein Grillen-Habitat entdeckt hat, den bittet der Nabu, dies per Email an arne.von.brill@Nabu-Verden.de mitzuteilen. Der Naturschutzbund werde das Gebiet dann gegebenenfalls sichern lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Sogar Tennis-Ikone Rittner verstummte

Sogar Tennis-Ikone Rittner verstummte

Die duftende Königin

Die duftende Königin

Kampf um gleiche Rechte im Verein

Kampf um gleiche Rechte im Verein

Kommentare