RS 1: Fahrplanwechsel bringt mehr Verbindungen

Landkreis - Europaweit steht bei Eisenbahnunternehmen am Sonntag, 11. Dezember, der Fahrplanwechsel im Kalender. Die Fahrgäste der Regio-S-Bahn-Linie RS 1 (Bremen-Farge – Verden) können sich auf Verbesserungen freuen. Zwischen Bremen Hauptbahnhof und Verden wird das Angebot im Auftrag der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) und des Bremer Senats ausgeweitet.

.Die Verbindung um 7.41 Uhr ab Bremen-Farge endet nicht mehr am Bremer Hauptbahnhof, sondern wird bis Verden verlängert. Abfahrt am Hauptbahnhof ist um 8.27 Uhr. In der Gegenrichtung starten mit Abfahrten um 9.03 sowie um 14.03 Uhr zudem zwei Züge bereits in Verden, die bisher nur zwischen Bremen Hauptbahnhof und Bremen-Farge verkehrten. Damit wird der Halbstundentakt am Vormittag um eine Stunde verlängert und startet am Nachmittag bereits eine Stunde früher.

Zudem verändern sich auf allen vier Regio-S-Bahn-Linien einige Fahrzeiten im Minutenbereich. Detaillierte Informationen finden Reisende in den neuen, ab 11. Dezember gültigen Fahrplänen. Sie sind in den Zügen der NordWestBahn, im Servicebüro im Hauptbahnhof Bremen und online auf www.regiosbahn.de erhältlich.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Kommentare