Heinrich Bodenstab tritt Nachfolge an

Fahrenholz gibt nach 20 Jahren den Staffelstab weiter

+
Hermann Fahrenholz (2. v. l.) übergibt sein Amt an Heinrich Bodenstab (2. v. r.). Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling (l.) und Landrat Peter Bohlmann (r.) gratulieren den beiden und dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden Reinhard Brandt.

Verden - Nach 20 Jahren als Seniorenbeauftragter der Kreisfeuerwehr übergab Hermann Fahrenholz das Amt an den Westener Heinrich Bodenstab. Auf dem Seniorennachmittag in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) wählten ihn die 180 Teilnehmer einstimmig zum Nachfolger des Wahnebergers Fahrenholz. Reinhard Brandt aus Kirchlinteln wurde überdies Bodenstabs Stellvertreter.

Hermann Fahrenholz gehörte ferner zu den Mitgliedern, als die Seniorenkameradschaft im Kreisfeuerwehrverband Verden am 10. November 1985 ins Leben gerufen wurde. Seit 1997 war er ihr Vorsitzender und damit auch Kreis-Seniorenbeauftragter. In seinem letzten Bericht gab der verdiente Feuerwehrmann einen Überblick über die Geschichte der Kameradschaft. Die Idee zur Gründung einer Seniorenabteilung habe eines der Gründungsmitglieder im Urlaub aufgeschnappt. Im Landkreis habe die Idee viel Zustimmung gefunden, so Fahrenholz. Nachdem das Kreiskommando und der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes ihre Zustimmung erteilt hatten, hätten 23 Senioren aus den Feuerwehren des Kreises die Kameradschaft ins Leben gerufen.

Von Beginn an sei einmal im Jahr der Seniorennachmittag angeboten worden, um die Kameradschaft zu pflegen. „Anfangs wurde er nur spärlich angenommen“, erinnerte sich Fahrenholz. Mittlerweile folgen jährlich rund 200 Senioren der Einladung. Darüber hinaus sei das Programm nach und nach um weitere Veranstaltungen ergänzt worden. Regelmäßig würden jetzt Tages- oder Mehrtagesfahrten sowie Theaternachmittage und Doppelkopfturniere angeboten. Zurzeit umfasse der Mitgliederbestand 915 Senioren. Fahrenholz erinnerte aber auch an 37 Kameradinnen und Kameraden, die im abgelaufen Jahr gestorben seien.

Unbegrenzte Möglichkeiten

Landrat Peter Bohlmann würdigte in seinen Grußworten das große und vielfältige Engagement von Hermann Fahrenholz, der in den 20 Jahren mit seiner Arbeit die Kreis-Seniorenkameradschaft geprägt habe. „Die Möglichkeiten, sich sozial und ehrenamtlich zu engagieren, sind fast unbegrenzt“, zitierte Bohlmann den scheidenden Beauftragten. Fahrenholz habe sich neben der Feuerwehr, unter anderem als Gemeindebrandmeister Dörverdens, auch sonst vielfältig ehrenamtlich und sozial engagiert. Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling würdigte die großen Verdienste des Wahnebergers für die fast sieben Jahrzehnte Feuerwehrarbeit in verschiedensten Führungspositionen.

Den Senioren berichtete Fehling auch von Neuigkeiten aus dem Kreisverband. Unter anderem von den gestiegenen Einsatzzahlen im zurückliegenden Jahr. Mitverantwortlich dafür sei unter anderem der Sturm Xavier. Innerhalb weniger Stunden habe es fast 600 Einsätze gegeben, die der Feuer- und Rettungsleitstelle gemeldet worden seien. Auch neue Beschaffungen der Kreisfeuerwehr, wie ein Abrollbehälter für umfangreiche technische Hilfeleistungen (AB-Rüst) sowie die bevorstehende Umstellung der analogen auf die digitale Alarmierung stellte Fehling dar.

Intensive Gespräche prägten nach dem offiziellen Teil mit den Regularien den 33. Seniorennachmittag. Bei Live-Musik von der Varster Hobbykapelle verbrachten die Senioren einen gemütlichen Nachmittag. rö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Ginsengmarkt in Walsrode

Ginsengmarkt in Walsrode

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Meistgelesene Artikel

Gitarrist Al Di Meola gastiert in der Verdener Stadthallee

Gitarrist Al Di Meola gastiert in der Verdener Stadthallee

Liederabend mit Adventsandacht in Hülsen

Liederabend mit Adventsandacht in Hülsen

Glühwein, Punsch und weiße Pracht

Glühwein, Punsch und weiße Pracht

Protest gegen geplante Förderung der Dea in Scharnhorst

Protest gegen geplante Förderung der Dea in Scharnhorst

Kommentare