Azubi-Knigge zum Ausbildungsstart 

Der erste Eindruck zählt

Angemessen – unangemessen? Mit sichtlichem Vergnügen beobachteten die Neu-Azubis, was Kommunikation und Körperhaltung bewirken können. - Foto: Neumann

Landkreis - Wie der Start ins Berufsleben stolperfrei gelingen kann, erfuhren 24 Berufsstarter in einem Azubi-Knigge-Workshop, den die Fachkräfteoffensive Landkreis Verden in Kooperation mit der IHK-Stade und der Kreishandwerkerschaft veranstaltet hat. Das Trainerteam aus professionellen Berufscoaches und bereits erfahrenen Auszubildenden vermittelte den künftigen Azubis, worauf es beim Start ins Berufsleben ankommt und welche Fehler sie vermeiden sollten.

Heute Schüler – morgen im Betrieb: Was sich alles ändert, wenn der Ausbildungsvertrag unterschrieben ist, erläuterte zum Beginn kurz und bündig Daniela Westerhoff, Qualifizierungsberaterin der IHK-Stade. Uwe Behnke, Trainer vom Karrierenetzwerk Nord, und seine Team-Kollegen Belinda Ruef und Peter Sowa führten die angehenden Azubis dann durch den sechsstündigen Workshop. Und der bot ihnen reichlich Gelegenheit, sich in neuen Situationen auszuprobieren und zu präsentieren.

Von den Profis erfuhren die Berufsstarter , dass schon der erste Eindruck zählt, dass es darauf ankommt, wie man auftritt und sich anderen vorstellt, dass angemessene Kleidung wichtig ist. Sie lernten, welche große Rolle Kommunikation und Körpersprache im beruflichen Miteinander spielen und welche ungeschriebenen Gesetze es im Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen gibt, die man tunlichst beachten sollte.

Wen darf ich duzen und woher weiß ich das? Wie spreche ich mit Kollegen, die ich noch nicht kenne? Wie verhalte ich mich am Arbeitsplatz und in der Pause? Im Verlauf des Workshops konnten die Fachleute den Neulingen im Berufsleben viele Fragen beantworten. Unterstützt wurde das Trainer-Team von erfahrenen Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr, die von ihren eigenen Erfahrungen berichteten. Mit dabei waren Rebecca Ibbich, die beim Landkreis die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert, sowie Roman Eksberg, Auszubildender bei Kraftverkehr Nagel, Merle Albert von der Stadt Verden und Julia Neumann, die ihr duales Studium jüngst bei Vit in Verden erfolgreich beendet hat.

Am Ende des Workshops waren sich alle Teilnehmenden einig: Es hat großen Spaß gemacht, sich selbst in neuen Situationen zu erleben und darüber auszutauschen.

Ein zweiter Azubi-Knigge Workshop für Auszubildende, die im August oder September ihren Berufsstart beginnen, findet morgen im Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen in der Artilleriestraße in Verden statt. Es gibt noch Restplätze. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich: Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind im Internet unter www.fo-verden.de abrufbar. Für Fragen steht die Fachkräfteoffensive unter Telefon 04231/15-395 zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Kulinarische Tour im Londoner East End

Kulinarische Tour im Londoner East End

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Meistgelesene Artikel

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Streit um Abriss alter Häuser

Streit um Abriss alter Häuser

City-Parkplatz fällt weg

City-Parkplatz fällt weg

Kommentare