Ermittlungen wegen versuchten Totschlag

Mehrfach Tritte gegen Kopf und Oberkörper

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Als versuchten Totschlag wertet die Staatsanwaltschaft Verden eine Tat, die sich in den Mittagsstunden des Ostersamstag im Verdener Bürgerpark ereignet haben soll.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Behörde traf ein 66 Jahre alter Radfahrer, der seinen Hund dabei hatte, auf zwei Männer, die ebenfalls mit Hunden unterwegs waren. Ein Rottweiler soll angeleint gewesen sein, während ein Jack-Russel-Terrier ohne Leine herumgelaufen sei, sagte der Erste Staatsanwalt Lutz Gaebel auf Nachfrage.

Der 66-Jährige soll den Mann mit dem Jack Russel aufgefordert haben, diesen anzuleinen. Schließlich bestehe derzeit Leinenzwang. Daraufhin sei er vom Fahrrad gestoßen worden. „Es wurde massiv auf seinen Oberkörper und Kopf eingetreten“, sagte Gaebel. Der Mann habe schwere Kopfverletzungen erlitten.

Zum Stand der Ermittlungen wollte der Sprecher aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen. Festnahmen seien nicht erfolgt.

wb

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Kommentare