Entlassungsfeier für 87 junge Frauen und Männer der Fachgymnasien an den Berufsbildenden Schulen Verden

Langer Weg von der Zahnlücke bis zum Abitur

+
Im Foyer der BBS lauschten die Abiturienten und Gäste den Reden.

Verden - 87 junge Frauen und Männer der Fachgymnasien an den Berufsbildenden Schulen Verden erhielten am Sonnabendvormittag ihre Abiturzeugnisse. Einige starten in die berufliche Ausbildung, andere streben eine duale Ausbildung und wieder andere ein Studium an. Um die Wege, die sie in Zukunft beschreiten werden, und um die Orientierung auf diesen Wegen ging es in der von Dennis Krieger und Patrick Therkorn kurzweilig moderierten Abschlussfeier im Foyer der BBS.

Für den Festvortrag von Schulleiter Manfred Runge bildete der Song „Mensch“ von Herbert Grönemeyer den thematischen Impuls und stand im Fokus seiner Überlegungen. Runge ging auch auf den langen Weg von Zahnlücke und Schultüte bis zum Abitur ein, reflektierte zahlreiche Ereignisse aus den vergangenen 13 Jahren, verwies auf die Bedeutung sozialer Kompetenzen als Bildungsziel oder richtete den Blick auf Aktivitäten und Projekte an den Fachgymnasien, die eben dem Erreichen dieses Ziels gedient hatten. Runge hatte aber auch Dankesworte parat. So hätten neben den engagierten Kollegen vor allem die Eltern großen Anteil am Bestehen des Abiturs ihrer Kinder.

In Vertretung von Landrat Peter Bohlmann war Axel Rott gekommen, um die Abiturienten zu würdigen und seine herzlichen Glückwünsche auszusprechen. Dabei vergaß Rott vor allem die Schüler nicht, die das Abitur unter erschwerten Bedingungen geschafft haben. Rott blickte auch auf sein eigenes Schülerdasein zurück. „Ich habe damals am Verdener Domgymnasium bereits nach der zehnten Klasse die Segel gestrichen. Möglich, dass das Fehlen von Mädchen dafür mit ursächlich war und ich an den BBS durchgehalten hätte“, schmunzelte er.

Abifeier BBS Verden

Wie schon in den Jahren zuvor, wurden mehrere Absolventen mit besonderen Auszeichnungen bedacht. Den Bestpreis Physik erhielt Florian Köster. Alexander Beuss, Nikolas Dreverhoff, Lucas Haker, Isabell Norden und Larrissa Outzen wurden mit dem Förderpreis Mathematik ausgezeichnet und Patrick Therkorn (1,6), Margaritta Hahn (1,6), Theresa Struckmann (1,7), Larrissa Outzen (1,9) und Laura Reichert (1,9) als beste Schüler des Abiturjahrgangs geehrt.

Bevor die Veranstaltung mit der Ausgabe der Abiturzeugnisse ihren Höhepunkt erreichte, fand noch die Verabschiedung der Tutoren statt und es wurden die Schüler geehrt, die sich in den unterschiedlichen Festkomitees wie Abifahrt und -feier, Tanzkurs oder Chaostag federführend eingebracht hatten.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare