Empfang der Stadt für Ehrenamtliche / Drei stellvertretend für alle geehrt

Vom Talent zur Lebensfreude

+
Stellvertretend für alle ehrenamtlich Tätigen wurden Monika Trynogga, Monika Berlitz und Gerd Rasche (v.l.) von Bürgermeister Lutz Brockmann (hinten) geehrt, rechts Ute Meyer, Konrektorin der Nicolaischule.

Verden - Stellvertretend für alle, die sich in Verden ehrenamtlich engagieren, hatte die Stadt 160 Bürgerinnen und Bürger zu einem Empfang in die Nicolaischule eingeladen. Traditionell erhielten drei Gäste ein persönliches Geschenk.

„Im Namen der Stadt danke ich ihnen als Bürgermeister von ganzem Herzen, dass sie unsere Stadt so lebenswert machen. Das vielfältige ehrenamtliche Engagement bereichert unser Zusammenleben“, so Lutz Brockmann.

Auch die Nicolaischule sei ein Ort für ehrenamtliches Engagement. Da gebe es die Elternvertretung, den Schulvorstand, den Förderverein, die Lesepaten, aber auch die Oma, die hilft, Obst zu schälen. „Besonders freut mich, dass die Nicolaischule auch Kindern Engagement vermittelt. Der Kinderrat aus Sprechern aller Klassen wirkt aktiv an der Schule mit“, sagte der Bürgermeister.

Aus den zahlreichen Vorschlägen der Bürger wurden Monika Trynogga, Monika Berlitz und Gerd Rasche für die Ehrung ausgewählt. Monika Trynogga ist seit 2007 Integrationslotsin. Sie wendet für dieses Ehrenamt zirka 60 Stunden im Monat auf.

Für die Integrationsbegleitung hat sie sich mit einem speziellen Kurs qualifiziert. Sie gibt sprachliche Unterstützung, hilft bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben, begleitet bei Behördengängen und organisiert Freizeitangebote. Aktuell unterstützt Monika Trynogga zudem die Arbeit im Willkommens- und Sprachcafé.

Monika Berlitz wurde für die Organisation von „Weihnachten im Schuhkarton“ geehrt. Mit ihrem großen Team hat die Sammelstellenleiterin im November über 1000 Stunden für das Projekt aufgewendet.

Sie hat ehrenamtliche Helfer mobilisiert, Öffentlichkeitsarbeit betrieben, Spenden und Geschenke gesammelt sowie Pack-Aktionen veranstaltet. Damit auch wirklich alle Schuhkartons rechtzeitig zu Weihnachten ankommen, hat sie aber nicht nur organisiert, sondern auch immer selbst mit angepackt.

Gerd Rasche setzt sich seit 1979 aktiv für den Fußball ein. Zirka 70 Stunden im Monat setzt er für sein Engagement ein. Seit elf Jahren trainiert Rasche verschiedene Mannschaften, außerdem ist er seit mehreren Jahren im Vorstand des SV Hönisch.

Im Niedersächsischen Fußballverband Kreis Verden hat er mehrere Aufgaben übernommen. So ist er im Kreislehrerauschuss für die F-Lizenz-Ausbildung, Kreisauswahltrainer für die C-Junioren sowie Staffellleiter der E-, F- und G-Junioren. Außerdem ist er seit 2006 Vorsitzender im Kreisjugendausschuss.

„Diese Ehrung ist zugleich die Vorstellung der verschiedenen Möglichkeiten, sein persönliches Talent in Lebensfreude zu verwandeln. Ehrenamtliches Engagement macht Freude und bringt Ehrenamtlichen Glück“, so Brockmann abschließend.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Trauer um Hermann Behrmann

Trauer um Hermann Behrmann

Kommentare