Neues Konzept bei Hannoveraner Verband

134. Elite-Auktion in Verden ohne traditionellen Gala-Abend

+
Weltklasse-Voltigierer Viktor Brüsewitz, der mit seinem Bruder Thomas am Freitag und Sonnabend zum Showprogramm der 134. Elite-Auktion gehört.

Verden - Mit einigen gravierenden Neuigkeiten wartet die 134. Elite-Auktion des Hannoveraner Verbandes in der Verdener Niedersachsenhalle auf. Den traditionellen Gala-Abend wird es in seiner bisherigen Form nicht mehr geben. Stattdessen erwartet die Besucher die erste Verdener Fohlen-Gala.

Auf dieser Veranstaltung am Freitagabend sollen unter anderem 67 junge Tiere unter den Hammer kommen. Am Sonnabend, 14. Oktober, folgt dann am Nachmittag, ab 14 Uhr, die Auktion der 87 Reitpferde und erstmals auch von 20 zweijährigen Hengsten.

Versteigerung der ersten Fohlen bereits am Freitag

Aufgrund der großen Kollektion wird die Versteigerung der 67 Fohlen bereits am Freitag ab 18 Uhr erfolgen. Diese Auktion ergänzt dann ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Showprogramm. Zu den Showelementen des Abends zählen die Quadrille des Bundeskaders der Ponyreiter, eine Voltigiervorführung der beiden Weltklasse-Voltigierer Thomas und Viktor Brüsewitz (Garbsen), die nicht das erste Mal in Verden dabei sind, eine Pony Sulky-Quadrille oder auch die Präsentation der Auktionspferde.

Der Freitag beginnt bereits um 9 Uhr mit dem Freispringen der springbetonten Auktionspferde. Im Anschluss daran folgt das Freilaufen und Freispringen der Hengste und gegen 11.30 Uhr auf dem Außenplatz die erstmalige und einzige Präsentation der Fohlen. Ab circa 13 Uhr werden die Reitpferde präsentiert. Auch am Sonnabend beginnt bereits um 9 Uhr der erste Teil der Finalpräsentation der Dressur- und Springpferde mit Parcourstest. Danach folgt die Finalpräsentation der zweijährigen Hengste an der Hand und anschließend der zweite Teil der Finalpräsentation der Dressur- und Springpferde mit Parcourstest. 

Ab 14 Uhr startet die Versteigerung der Reitpferde und Junghengste, erstmals mit Showelementen untermalt. Neben einer Quadrille der Landgestüte und einem Schaubild der hannoverschen Jungzüchter wird der Hans-Joachim-Köhler-Preis an den erfolgreichsten Auktionsbeschicker seit zehn Jahren verliehen. Und die Brüsewitz-Brüder Thomas und Viktor werden beim Voltigieren noch einmal ihr großes Können zeigen.

Der Eintritt beträgt am Freitag zehn Euro und am Sonnabend je nach Sitzplatz zehn oder 15 Euro. Karten sind im Vorverkauf unter www.ticketmaster.de oder direkt vor Ort erhältlich.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Kommentare