Winterausstellung von Hella Riemann 

Eine wahre Wundertüte an Dekorationen

+
Zweimal im Jahr verwandelt Hella Riemann ihr Wohnhaus in Dauelsen in eine große Ausstellung für dekorative Gestecke und Kränze aus Seidenblumen und anderen Materialien.  

Duaelsen - Hella Riemann trägt das Kreativ-Gen in sich: Die Verdenerin, die längst auch überregional einen Namen als vielseitige Blumenkünstlerin hat, hatte am Wochenende wieder zur großen vorweihnachtlichen Ausstellung in ihr Wohnhaus nach Verden-Dauelsen eingeladen.

Schon beim Betreten der Ausstellung stach dem Besucher der erlesene Geschmack von Hella Riemann ins Auge. Die Arrangements waren nicht einfach „ausgestellt“, sondern so augenfällig hübsch drapiert und arrangiert, dass sie ein Gesamtkunstwerk bildeten.

Blumen aus Seide sind die ganz große Leidenschaft von Hella Riemann, und so war auch die 22. Winterausstellung eine wahre Wundertüte an Dekorationen – egal, ob weihnachtlich geprägte Gestecke, Tür- und Tischkränze, Blumenarrangements oder wundervoll gestaltete Gefäße, – der Besuch lohnte sich, auch, um Ideen zu schöpfen.

Die Kunden von Hella Riemann bevorzugen die klassischen Weihnachtsfarben wie Rot, Grün oder Silber, aber es sind auch neue Trends wie hübsche Anhänger aus Filz oder jagdlich inspirierte Dekorationen dabei. Ein großes Thema ist das Licht. Riemann: „LED-Lichterketten und -Lämpchen haben die klassische Kerze annähernd abgelöst.“

Seit über zwei Jahrzehnten ist Riemann auf dauerhaften Blumenschmuck, attraktive Vasen und Gefäße und auf ausgefallenen Tischschmuck spezialisiert, die bei den Privat- wie Geschäftskunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In ihrer Kreativ-Werkstatt entwirft und arrangiert sie in Handarbeit die Sträuße und Gestecke, die aus täuschend echt aussehenden und besonders hochwertigen Textilblumen gefertigt sind.

Das Credo von Hella Riemann lautet: „Den besten Eindruck zu hinterlassen, ist keineswegs Luxus, sondern der Schüssel zum Erfolg.“ In diesem Sinne bietet sie auch Gastronomen und Unternehmen Beratung an oder hilft bei der Gestaltung von Dekorationen. Das pflanzliche Szenario wirkt dabei so echt, dass man fast schon die Anweisung geben muss: „Bitte nicht gießen!“ 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare