Vincent Guillebault fährt mit dem Rad von Saumur nach Verden

Eine Tour für die deutsch- französische Freundschaft

Ausgerüstet mit der französischen und der deutschen Flagge drehte Guillebault nach seiner Ankunft noch eine Ehrenrunde auf dem Rathausplatz (r. Edith Clavier). - Fotos: Haubrock-Kriedel

Verden - Eine Ehrenrunde musste noch sein, dann war er da: Mit dem Fahrrad von Saumur nach Verden – mit Applaus und Jubel wurde am Sonnabend Vincent Guillebault begrüßt, als er auf seinem Retro-Rennrad den Rathausplatz erreichte.

Als Empfangskomitee standen neben Bürgermeister Lutz Brockmann und Mitgliedern des Partnerschaftsvereins Verden-Saumur auch Delegationen der Partnerstädte Warwick, Saumur und Havelberg bereit, die an einem Vierertreffen in Verden teilnehmen (wir berichteten). Zuvor war eine Gruppe von Verdener Radfahrern dem Franzosen und seinem Team entgegengefahren, um sie für die letzte Etappe aus Bücken abzuholen.

Seit dem 11. Juni ist Guillebault mit seinem Fahrrad „Anjou Vélo Vintage“, dem Nachbau eines Rennrades von 1970, unterwegs. In 14 Etappen hat er die 1 132 Kilometer lange Strecke von Saumur nach Verden zurückgelegt. Sein Weg führte über Belgien und die Niederlande. Begleitet wurde er auf seiner Tour mit dem Auto von der Saumurerin Edith Clavier. Sie nutzte die Gelegenheit, um auf jeder Etappe ausgiebig Werbung für die Vorzüge und Produkte ihrer Heimatstadt zu machen.

Mit einem Empfang im Rathaus begrüßte Bürgermeister Lutz Brockmann die französischen Gäste. Sein Dank galt auch den Verdener Radfahrern, die sie aus Bücken abgeholt haben. Damit die Besucher auch immer wieder den Weg zurück nach Verden finden, gab es als Geschenk T-Shirts mit den Koordinaten der Allerstadt. Die Aktion Guillebaults bezeichnete Brockmann als „gute Idee“, um den Kontakt zwischen Saumur und Verden weiter zu stärken. „Sport verbindet“, so der Bürgermeister.

Saumurs Bürgermeister Jean-Michel Marchand berichtete von der Veranstaltung „Anjou Vélo Vintage“, die zum sechsten Mal in Saumur stattgefunden hat. Hier werde nicht nur auf historischen Fahrrädern, sondern auch in entsprechender Kleidung gefahren. Es gebe Etappen in verschiedenen Längen, von 30 bis 130 Kilometern. Er selbst habe mit großer Anstrengung die 60 Kilometer-Tour bewältigt, erzählte er. Die „Anjou Vélo Vintage“ findet auch 2017 zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Verden-Saumur statt. Er hoffe, dann viele Verdener auf dieser „Fahrrad-Rotwein-Tour“ in Saumur begrüßen zu können, so Marchand.

Vincent Guillebault erzählte, dass während der monatelangen Vorbereitung und der anschließenden Tour nach Verden sein Privatleben etwas zu kurz gekommen sei. Er habe Verden bisher nicht gekannt und wollte die Stadt unbedingt kennenlernen. „Ich freue mich schon auf das Partnerschaftsjubiläum im nächsten Jahr“, so der Sportler.

Als Geschenk der Stadt Saumur überreichte Jean-Michel Marchand das Retro-Fahrrad dann stellvertretend für den Partnerschaftsverein Verden-Saumur an die Vorsitzende Ines Hoffmeyer. „Ich hoffe, dass die Reifen im nächsten Jahr abgefahren sind“, sagte er augenzwinkernd. - ahk

Mehr zum Thema:

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

"Holiday on Ice" in Bremen

"Holiday on Ice" in Bremen

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

Meistgelesene Artikel

Siegerfaust für Madame

Siegerfaust für Madame

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Radfahrer schwer verletzt

Radfahrer schwer verletzt

„Unternehmer des Jahres wird man nicht alleine“

„Unternehmer des Jahres wird man nicht alleine“

Kommentare