Ehemaliger Allerstädter Jens Tronicke veröffentlicht sein erstes Buch

Verden als Romanschauplatz

+
TV-Journalist Jens Tronicke verarbeitetet in „Der Himmel voller Sommersprossen“ auch seine Erinnerungen an verden.

Verden - Von Sebastian Bauerschäfer. Seit 1985 wohnt und lebt Jens Tronicke schon nicht mehr in Verden. Doch irgendwie hat ihn der Ort seiner Kindheit wohl nie ganz losgelassen. Genau 30 Jahre später greift der TV-Journalist nun in seinem Buch „Der Himmel voller Sommersprossen“ auf diese Erfahrungen zurück.

Aufgewachsen in der Nagelschmiedestraße als Sohn eines Tierarztes, zog es Tronicke Mitte der 80er-Jahre nach Berlin. Bereits während seines Studiums der Politikwissenschaften machte er seine ersten journalistischen Gehversuche beim damaligen Sender Freies Berlin (SFB). Anschließend arbeitete Tronicke bei zahllosen TV-Produktionen als Autor, Redakteur, Fotograf und Reporter.

„Ein Gegenwartsroman mit einem Hauch von Fantasy“, so lautet die Kurzbeschreibung seines Werkes, das es als E-Book bei Amazon gibt. Protagonist Timo ist Mitte 30 und Hochzeitsfotograf in Berlin. Zwischen Beziehungs- und Geldproblemen findet der selbst ernannte Schatzsucher den Weg zurück in seine Heimat Verden.

Die Orte, an denen sich Timo aufhält, dürften jedem Leser aus der Allerstadt bekannt vorkommen. Vom Sachsenhain und dem Verdener Moor ist da die Rede. Und genau hier stößt Timo mit seinem Metallsuchgerät auf seinen ersten Fund. Eine seltsame Stange, die alles verändert.

Mystisch und dennoch ehrlich und mit einer deutlichen Sprache, erzählt Tronicke eine spannende Geschichte über die große Suche nach Zufriedenheit, Glück und dem Sinn eines Lebens. Sind es wirklich nur Zufälle, die seinen Weg bestimmen, und was hat seine Entdeckung aus dem Verdener Moor damit zu tun?

Mehr zum Thema:

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Kommentare