Marktmeister im Stress

Domweih: Sicherheit geht vor

+
Das Kickdown zählt in diesem Jahr bei der Domweih zu den absoluten Attraktionen.

Verden - Von Volkmar Koy. Es ist ein Lauf gegen die Zeit, den sowohl Schausteller als auch Marktmeister sowie Betriebshof der Stadt Verden in Sachen Domweih diesmal unternehmen müssen. Der späte Termin nach Pfingsten wird für alle Beteiligten zu einer echten Herausforderung.

Ein Pressegespräch mit Cheforganisator Rüdiger Nodorp hat ebenso leicht hektische Züge. Das Handy klingelt in einer Tour. Da muss jede Sekunde genutzt werden. Vielfach sind die Schausteller noch über Pfingsten auf diversen Festen verstreut. Folglich erfolgt die Anreise nach Verden auch erst am Dienstag oder sogar Mittwoch nächster Woche.

Innenstadtgelände ab Dienstag gesperrt

Der Betriebshof muss sich ebenfalls sputen. Die Parkscheinautomaten wollen abgebaut, die Umleitungsstrecken ausgeschildert werden. Allein das Verkehrskonzept dürfte in diesem Jahr für alle Beteiligten zu einer echten Belastungsprobe werden. Am Dienstag, 6. Juni, erfolgt ab 12.30 Uhr die Absperrung des Innenstadtgeländes. „Ziel ist es, den Verkehr so weit möglich vom Festgelände fernzuhalten“, sagte Nodorp. Weiträumig würden speziell Lastwagenfahrer über die Probleme in Verden informiert.

Diesmal kommt ein neuer Aspekt in den Überlegungen des Marktmeisters hinzu: die Sicherheit der Festbesucher. Betonhindernisse werden in Höhe der Kreissparkasse/Hospitalstraße und am Nordertor-Kreisel aufgestellt. Gleichzeitig muss die Durchfahrt für Krankenwagen und den Lieferverkehr gewährleistet werden.

Geänderte Verkehrsführung

Dadurch ergibt sich während der Domweih-Tage auch eine geänderte Verkehrsführung. Alle Verkehrsteilnehmer werden vom Wall über die Windmühlenstraße und die Bahnhofstraße zum Holzmarkt umgeleitet. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bahnhofstraße wegen einer Baustelle teilweise nicht benutzbar ist.

Ansonsten laufe alles im grünen Bereich, so Nodorp. „Die Vorbereitung steht, alle Verträge sind gemacht.“ Es muss also bald möglich Sonnabend, 10. Juni, werden. Nach drei Böllerschüssen wird Bürgermeister Lutz Brockmann aus dem von Ratsherr Wilfried Schlüter 1965 gestifteten Bierhumpen das erste Domweihbier trinken.

Bei den Fußgruppen schaffte die Freilichtbühne Holtebüttel 2016 den ersten Platz.

Ab dann geht es sechs Tage lang rund. 150 Schausteller freuen sich auf viele Besucher und entsprechend große Umsätze. Acht Fahrgeschäfte und ein Laufgeschäft laden ein sowie fünf Kinderkarussells. Das Musikzelt auf dem Johanniswall wird wieder von der Gaststätte „Portofino“ betrieben. Zwei heimische Gastronomen sind nach längerer Zeit wieder mit dabei: Lührs, Borstel, und Oehlschläger, Groß Hutbergen. Sie alle werden das bewährte Glaspfand-System auch in diesem Jahr einsetzen.

Aller-Weser-Klinik erstmals beim Umzug dabei

Der traditionelle Umzug am Sonnabend beginnt um 13.30 Uhr. Die Organisation dafür liegt in den Händen der Tourist-Info-Leiterin Angelika Revermann. 61 Teilnehmer sind dabei, wobei die Carpe-Diem-Marchingband extra aus Bremerhaven anreist. Sie war 2016 erstmals Teil des Umzugs und regelrecht begeistert. Der Ernteclub Hutbergen meldet sich alle zwei Jahre an und ist stets einer der Favoriten auf den Titel „Bester Festwagen“. Von den Gewinnern des vergangenen Jahres haben der Rollsportverein und die Firma Mars auch diesmal wieder besondere Ideen auf Lager. Zum ersten Mal mit im Geschehen sind der Kostümverleih Süstedt und die Aller-Weser-Klinik anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens.

Von der Öffentlichkeit kaum zu bemerken, sind für den Domweihumzug auch bestimmte Sicherheitsmaßnahmen vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

Kommentare