Der Domweih-Dienstag mit großer Spendenaktion

Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
1 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
2 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
3 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
4 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
5 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
6 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
7 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?
Domweih-Dienstag mit Spendenaktion für „Brot für die Welt“
8 von 101
Auch auf der Domweih unterwegs gewesen?

Was wäre ein Besuch der Verdener Domweih ohne die vielen Leckereien? Ohne das ein oder andere Bierchen, ohne Karusselfahrten und Partyspaß? Doch keine Domweih ohne karitative Beteiligung!

Wenn eines der größten norddeutschen Volksfeste am Donnerstag um Mitternacht zu Ende geht, konnten die Besucher nicht nur jede Menge Rummel und Gaudi erleben, sondern auch etwas für den guten Zweck tun. 

Seit 2012 sammelt die Evangelische Allianz Verden - vertreten durch die vier Verdener Gemeinden Freie Christengemeinde (FCG), Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK), Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (EFG) und Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) - auf dem Volksfest Spenden für die Aktion Brot für die Welt. 

Die in den vergangenen Jahren stets erfolgreiche Initiative wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Bis zum Domweihfinale sind täglich Gemeindeglieder im Bereich Ecke Herrlichkeit/Große Straße positioniert, um Geld für die Aktion zu sammeln. 

„Diesmal wird das Projekt „Die Saat geht auf“ unterstützt, das vor dem Hintergrund des verheerenden Erdbebens in Nepal im Frühjahr 2015 vor allem Kleinbauern im Hochland unterstützt, die durch Anwendung nachhaltiger Anbaumethoden ihre Erträge deutlich steigern können. 

Das Erdbeben in Nepal im Frühjahr 2015 hat die Not der Kleinbauernfamilien im Hochland noch verschärft. „Die christliche Organisation United Mission to Nepal hilft den Menschen, wieder auf die Beine zu kommen und ihre Erträge nachhaltig zu steigern“, ist im Flyer zum Projekt zu lesen.

Das könnte Sie auch interessieren

SCT-Ball in Twistringen

Twistringen - Rund 185 Feierfreudige fanden sich am Sonnabend zum 7. SCT-Ball im Saal des Hotels „Zur Börse“ ein. Nach einem bunten Büfett feierten …
SCT-Ball in Twistringen

Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

In einer revierübergreifenden Treibjagd im Landkreis Rotenburg stand das Schwarzwild wegen der Afrikanischen Schweinepest ganz im Fokus. Mit 375 …
Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Beim Wrestling in Wittorf ging es wieder richtig zur Sache und die harten Jungs boten den begeisterten Zuschauern eine große Show. Lokalmatador …
Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Tag drei beim Kirchdorfer Herbstmarkt bei bestem Herbstwetter: Die Stimmung ist ebenso gut und die Ortsmitte mutiert erneut zum Treffpunkt. Erst zum …
Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Unbekannte brechen in Jugendtreff Dörverden ein

Unbekannte brechen in Jugendtreff Dörverden ein

Prozess um Messerstecherei am Bahnhof: Ermittlung stößt an ihre Grenzen

Prozess um Messerstecherei am Bahnhof: Ermittlung stößt an ihre Grenzen

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Kommentare