Eigenes Domizil für Schützenverein

Der erste Spatenstich in Dauelsen ist getan

+

Verden - Der erste Spatenstich ist getan, jetzt kann es losgehen mit dem Neubau. Schon im Sommer 2018 will der Schützenverein Dauelsen zusammen mit der Bogensparte wieder ein eigenes Domizil haben.

Dass alles so schnell ging, verdankt der Verein vielen Unterstützern: der Stadt Verden, dem Kreissportbund, der Arbeitsgemeinschaft Verdener Sportvereine und dem Architekturbüro Jürgen Hartmann. 350.000 Euro wird der Neubau kosten, 100.000 Euro will der Verein allein durch Eigenleistung aufbringen. 

Es werden also viele Arbeitsdienste auf die Mitglieder zukommen, die Vorsitzender Andreas Kruse (Mitte) koordinieren wird. Der Schützenverein Dauelsen ist zu einem Neubau an der Straße Bettenbruch gegenüber der Anlage des TSV Dauelsen gezwungen, weil das alte Schützenhaus hinter dem inzwischen abgerissenen Gasthaus Früchtnicht zugunsten einer Wohnbebauung weichen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Meistgelesene Artikel

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Joey Kelly kommt nach Verden

Joey Kelly kommt nach Verden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.