Domgymnasium Verden: Kunstforum zeigt Obernolte-Werke

1 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
2 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
3 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
4 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
5 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
6 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
7 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.
8 von 40
Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte.

Ein zeitlicher Querschnitt aus vielen Jahren des beeindruckenden künstlerischen Schaffens von Eilert Obernolte wird bis Freitag, 1. November, im Kunstforum des Verdener Domgymnasium gezeigt.

Verden - Anke Heinrich, langjährige Lebensgefährtin des im Januar 2018 verstorbenen Verdener Künstlers und Pädagogen und Lutz Hölscher, Fachobmann Kunst an der Schule, haben die „Im Hause“ getitelte Ausstellung aus dem Nachlass von Obernolte zusammengestellt. 

Sie zeigt annähernd 100 Arbeiten - Radierungen, aber auch Aquarelle und eine kleine Auswahl an Marionetten – die sowohl Können als auch die erstaunliche Vielseitigkeit des Künstlers spiegeln. „Ich bin noch immer sehr davon gerührt, was Obernolte für die Schüler und für die Kunst insgesamt getan hat“, unterstrich ein Besucher anerkennend am Rande der Vernissage, wo zunächst Schulleiterin Dr. Dorothea Blume die Besucher herzlich begrüßt hatte. 

Sie zeigte sich erfreut, dass so viele Menschen gekommen waren, bedauerte aber zugleich, dass sie selbst Obernolte nicht mehr kennengelernt habe. „Seine Spuren sind aber noch überall im Gymnasium zu finden“, sagte sie. Als Laudator stellte dann Lutz Hölscher nicht nur den Künstler und seine kreativen Herangehensweisen sondern insbesondere auch den Menschen Eilert Obernolte in den Fokus seiner Betrachtungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone tut noch brav seinen Dienst, da ist das neuere Modell schon zur Hand. Soll man das alte Schätzchen jetzt verkaufen? Und wenn ja - …
Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und …
Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Überforderung im Sport vermeiden

Höher, schneller, weiter - das sind nicht mehr nur die Ziele von Leistungssportlern. Im Amateurbereich versuchen viele, ihre Leistung zu optimieren - …
Überforderung im Sport vermeiden

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Meistgelesene Artikel

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Kommentare