147 Domgymnasiasten verabschiedet / 27 mit einer Eins vor dem Komma

„Ich werde mich mit einem Lächeln zurückerinnern“

+
Zur Orgelmusik zogen die Abiturienten in den Dom ein.

Verden - Für die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2015 des Domgymnasiums ist die Schulzeit zu Ende. Nach dem Prüfungsstress der vergangenen Wochen konnten am Sonnabend 147 Abiturienten von Schulleiter Detlev Lehmann das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife in Empfang nehmen. Zugleich wurden die Jahrgangsbesten geehrt, in diesem Jahr ein Spitzenwert. Bei 27 Absolventen stand im Zeugnis eine Eins vor dem Komma.

Wie seit einigen Jahren Tradition, fand die feierliche Zeugnisübergabe im Dom statt. Unter den Klängen der Orgel und dem Applaus der Gäste zogen die Abiturienten in den Dom ein.

Detlev Lehmann sprach den Eltern wohl aus dem Herzen, als er daran erinnerte, wie schnell die Zeit vergangen ist. „Vorgestern Einschulung im Domgymnasium, gestern Konfirmation, heute Abitur, aber Eltern bleiben Eltern und Kinder bleiben Kinder.“ Der Schulleiter lobte, dass die Abiturienten das richtige Maß gefunden und auch in der Abizeitung auf verletzende Kommentare verzichtet hätten: „Lustig ist es, wenn alle lachen.“

Die Basis für den Erfolg sei, dass man sich trauen, aber auch vertrauen können müsse. Bei den Abiturienten hätten alle zusammen den Erziehungsauftrag voll erfüllt. Herausgekommen sei ein toller Jahrgang, der nicht nur das Abiturzeugnis, sondern auch das Reifezeugnis erhalte.

Den Eltern widmete Laura Kurz anschließend den Abba Song „Slipping through my Fingers“. Grußworte gab es vom Pastor der Domgemeinde Lueder Möring, von Landrat Peter Bohlmann, vom Vorsitzenden des Vereins der ehemaligen Verdener Domgymnasiasten und von der Vorsitzenden des Schulelternrats, Andrea Wacker. Möring sprach von einem kostbaren Moment auf dem Lebensweg, den man „wertschätzen und halten möchte“. „Erinnern Sie sich, wie viele Pausenbrote Sie geschmiert haben?“, fragte Andrea Wacker. Laut ihrer Rechnung sind seit der Einschulung 24 Brote zusammengekommen, die als Klappstulle die stolze Höhe von 38 Metern erreichen. Als Eltern habe man die Kinder begleitet, sich mit ihnen gefreut und gelitten, nun müssten sie ihren eigenen Weg gehen.

Abifeier Domgymnasium Verden

Jahrgangsleiter Dietmar Nagel beschäftigte sich näher mit dem Verb „gehen“, denn das Wort „Abitur“ hat seine Wurzeln im lateinischen „abire“, was soviel heißt, wie fort- oder weggehen“. Das Verb bedeute aber auch Zukunft, so Nagel. Abitur ist eine Passivform des Verbs, die es im Deutschen so nicht gibt. Gegangen werden sage man allerdings, wenn jemand hinausgeworfen wird. Auch die Schüler würden nun also „gegangen“. „Wir haben gern mit euch gearbeitet, gestritten, gelacht, für die Prüfung gehofft und uns gefreut, doch jetzt reicht es, wir wollen euch nicht mehr“, sagte Nagel. Die Abkürzung „Abi“, sei auch die Befehlsform von abire, sage also: „Geht jetzt!“ „Lasst euch aber nicht gehen, sondern sucht euch neue Ziele“, mahnte Nagel. Aufrecht Gehen werde durch das Rückgrat ermöglicht. Leider sei es bei vielen „ein Kreuz mit dem Kreuz“, sie kämen durch Bücken erstaunlich rasch voran. Allerdings werde es durch diese Haltung schwer, in den Spiegel zu schauen. „Geht also aufrecht.“

Im Namen aller Absolventen bedankte sich Lukas Heine bei Eltern, Angehörigen und Lehren für die Unterstützung. „Zwölf Jahre sind vorbei, ich werde mich mit einem Lächeln zurückerinnern“, schloss Heine.

Zum Ende der Feier sang der Abichor „Time of our Lives“ von Tyron Wells. Dieses Lied berührte viele der jungen Erwachsenen. Nicht wenige hatten Tränen in den Augen.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Meistgelesene Artikel

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Achimer Haushalt trotz Bedenken für 2017 und 2018 genehmigt

Kommentare