Rittergut in Dörverden versteigert

Ex-Neonazi-Treffpunkt Heisenhof wechselt Besitzer - Zukunft des Anwesens offen

+
Der Heisenhof in Dörverden war bundesweit in den Schlagzeilen, weil der rechtsextreme Anwalt Jürgen Rieger dort ein Schulungszentrum errichten wollte.

Der Heisenhof in Dörverden (Landkreis Verden) hat einen neuen Besitzer. Bis 2011 gehörte das Rittergut dem rechtsextremen Anwalt Jürgen Rieger, der ein Schulungszentrum aufbauen wollte.

  • Heisenhof: Ex-Neonazi-Treff in Dörverden wechselt Besitzer
  • Preis für Rittergut Heisenhof liegt bei 100.000 Euro
  • Rechtsextremer Anwalt Jürgen Rieger war Besitzer bis zu seinem Tod

Dörverden – Der Heisenhof, das ehemalige Rittergut bei Dörverden (Landkreis Verden), ist verkauft. Wie Besitzerin Bärbel Meyer bestätigte, wechselte das Anwesen am Wochenende in einer Versteigerung bei der Rostocker Firma Norddeutsche Grundstücksauktionen AG den Besitzer. 

Heisenhof in Dörverden: Besitzer versteigern Rittergut

„Wir waren selbst nicht in Rostock“, berichtete Ehemann Rüdiger Meyer im Gespräch mit unserer Zeitung. Deshalb wusste das Paar auch noch nicht, welchen Preis der Heisenhof in Dörverden, das die Kirchlintler selbst Gut Ramdohr nennen, erzielt hat, und an wen es verkauft wurde. „Das werden wir Montag oder Dienstag erfahren.“ 

Verschiedene norddeutsche Medien waren offenbar besser informiert und berichteten bereits am Sonntag, dass ein Preis von 100.000 Euro für den Heisenhof erzielt worden sei. „Dann müssen die in Rostock gewesen sein“, vermutet Meyer. Die gesamte Summe werden die beiden Kirchlintler aber wohl nicht erhalten. Meyer erwartet Abzüge in fünfstelliger Höhe für Auktionator, Notar und Auktionsfirma.

Heisenhof: Neonazi-Anwalt wollte Schulungszentrum errichten

Bärbel Meyer hatte den Heisenhof in Dörverden 2011 gekauft. Zuvor gehörte das Rittergut dem rechtsextremen Anwalt Jürgen Rieger, der im Jahr 2009 gestorben war. Der Neonazi war mit seinem Versuch, dort ein Schulungszentrum für Gesinnungsgenossen zu schaffen, am Landkreis Verden gescheitert. 

Mit der Argumentation, dass sich das ehemalige Bundeswehrgelände im Außenbereich befindet und keine Baugenehmigung vorliege, hatte die Kreisverwaltung Verden eine Abrissverfügung erlassen. Daraufhin hatte Rieger sich schnell von dem Heisenhof in Dörverden getrennt und es der Kirchlintlerin überlassen.

Dörverden: Abrissverfügung für Heisenhof besteht weiter

Bei der Abrissverfügung ist es seit dem über Jahre geblieben. Eine sinnvolle Nutzung konnten die Meyers deshalb auch nicht auf dem Gelände etablieren. „Wir hoffen dass jetzt endlich umgedacht wird“, sagte Rüdiger Meyer. Er wünsche dem neuen Besitzer des Heisenhofs, dass der attraktive, teilweise historische Gebäudebestand erhalten bleiben kann.

Heisenhof-Startpreis bei 95.000 Euro

Der Startpreis für den Heisenhof in Dörverden lag laut Norddeutsche Grundstücksauktionen AG bei 95.000 Euro für das etwa 24.000 Quadratmeter große Grundstück. Wer das Objekt gekauft hat und welche Pläne der neue Eigentümer haben könnte, ist am Wochenende nicht bekannt geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Besuch in der warmen Kaffeestube

Besuch in der warmen Kaffeestube

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Kommentare