Geänderter Ablauf für das Traditionsfest: Die Dorfjugend lädt zu Sonnabend ein

Döhlberger und Riedaer feiern die Ernte

+
Die Jugend wirbt für das Traditionsfest: Erntepaar Saskia Blimke und Oliver Heidemann (stehend in der Mitte).

Döhlbergen-Rieda - Grillen zirpen, Mücken tanzen, ein feuerroter Ball versinkt langsam am Horizont. Gedanken an idyllische Sommerabende, die in diesem Jahr eher Mangelware waren. Und auch manchen Landwirt brachte der Wettlauf gegen den Regen beim sorgenvollen Blick auf die Ernte zur Verzweiflung.

Am Ende ist es aber auch in diesem Jahr wieder vollbracht, die Ernte ist zum größten Teil eingefahren und der Grundstein fürs nächste Jahr bereits wieder gelegt.

Wenn das kein Grund zum feiern ist. Darüber sind sich zumindest die Jugendlichen der Ortschaften Döhlbergen und Rieda einig. Wieder waren sie fleißig am planen und organisieren, damit am Sonnabend, 9. September, das örtliche Erntefest vonstattengehen kann. Nachdem der umgestellte Ablauf im vergangenen Jahr großen Anklang gefunden hat, wollen die Organisatoren diesmal nahtlos daran anknüpfen. Alle Ortsbürger, Vereinsmitglieder der unterschiedlichsten Sparten, Freunde und Bekannte aus nah und fern sind eingeladen, diese uralte Tradition gemeinsam zu feiern.

Um pünktlich 14.30 Uhr ist allgemeines Treffen an der Festhalle, wo um 14.45 Uhr Oliver Heidemann die Erntekrone herausfordern wird. Anschließend stärken sich alle Partyfreunde gemeinsam bei der wieder liebevoll und reichlich gedeckten Kaffeetafel, bevor gegen 15.45 Uhr im bunten Umzug verschiedenste Gefährte durch die Ortschaften Rieda und Döhlbergen gezogen werden.

Nach der Rückkehr zum Festplatz gegen 17 Uhr wird Saskia Blimke mit ihrem Part das Erntegebet vollenden. Für den Startschuss zur anschließenden Party wird das Erntepaar Oliver Heidemann und Saskia Blimke beim Ehrentanz von DJ Brauni unterstützt. Der DJ will dann dafür sorgen, dass die Halle bebt und jeder ausgelassen bis zum Morgengrauen tanzen kann. Natürlich werden im Vorfeld wieder viele helfende Hände benötigt und die Dorfjugend freut sich über jegliche Unterstützung beim Auf- und Abbau der Festhalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Kommentare