Demo gegen Haltung und Dressur von Wildtieren

„Zirkus ohne Tiere“ forderten heute rund 30 Demonstranten am Rande des Warwickplatzes in Verden. Dort hat derzeit der Circus Belly seine Zelte aufgeschlagen. Ihm und allen anderen Zirkusbetreibern, die Tiere im Programm haben, werfen sie eine tierquälerische Haltung vor. Insbesondere fordern sie ein Verbot für die Haltung von Wildtieren. „Wir fordern keinen neuen Wildfang und, dass die Wildtierhaltung im Zirkus ein Auslaufmodell ist“, sagte Nadine Schulz aus Luttum. Über das Street Team Peta 2 sei die Demo organisiert worden. Viele Teilnehmer kamen aus Verden, aber auch aus Bremen, Hannover und Hoya waren einige angereist. - Foto: Bruns

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Kommentare