Durchschnittspreis gesteigert

Auktionsauftakt in der Niedersachsenhalle: Darunee springt zum Spitzenpreis

+
Teuerstes Pferd war mit 45 000 Euro das Springtalent Darunee von Diacontinus-Comte (Züchter Ingo König, Großenwörden, Aussteller Dagmar Scharfetter, Bremen), das von einem Käufer aus der Schweiz ersteigert wurde.

Verden - Der Jahresauftakt verlief für den Hannoveraner Verband und seinem neuen Geschäftsführer Wilken Treu erfolgreich. Bei der ersten Auktion des Jahres wurden die insgesamt 71 angebotenen Pferde zu einem Durchschnittspreis von 17 202,89 Euro versteigert. Dieser lag damit um knapp neun Prozent über dem des Vorjahres. In der gut besetzten Verdener Niedersachsenhalle war mit Darunee ein Springpferd mit 45 000 Euro die bestbezahlte Offerte.

Schon in der zehntägigen Trainingszeit vor der Auktion deutete sich an, dass das Interesse an den Auktionskandidaten groß war. Die Statistik führte ein Springpferd an. Die Hannoveraner Prämienanwärterin Darunee von Diacontinus/Comte (Züchter: Ingo König, Großenwörden, Aussteller: Dagmar Scharfetter, Bremen) hat bereits Erfolge in Springpferdeprüfungen der Klasse L vorzuweisen. Groß war der Jubel bei den Käufern aus der Schweiz, als Auktionator Frederik De Backer den Zuschlag für die Sechsjährige, die schon früh mit der Programmnummer drei als zweites Pferd in die Bahn kam, bei 45 000 Euro erteilte.

Als gefragtestes Dressurpferd verließ der Fürst Nymphenburg/White Star-Sohn Fürstiano (Züchter und Aussteller: Heinrich Ehlers, Helmstedt) die Niedersachsenhalle. Mit beeindruckenden Grundgangarten ausgestattet, wurde der fünf Jahre alte Fuchs für 39 000 Euro nach Bayern versteigert und wird dort sicherlich seinen Weg machen.

Gleich vier Pferde in den Auktionsring schickte der Waller Besitzer und Züchter Axel Windeler. Für die sechsjährige Dunkelfuchsstute Diva Royal von Dimaggio-Royal Blend (Züchter Klaus-Hermann Ehlen, Stade) erhielt er 27 500 Euro. Der sechsjährige Windeler-Rappwallach Livorno von Livaldon-Davignon I wurde für 17 000 Euro versteigert und seine fünfjährige Stute Brianna von Benetton Dream-Royal Highness für 10 000 Euro. Alle drei Pferde gehen ins Ausland. Im Inland bleibt das vierte Windeler-Pferd, Royal Luck von Royal Classic II-Wolkenstein II, das für 8 000 Euro versteigert wurde.

Für Wilken Treu war es die allererste Auktion als neuer Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes. 

Als Züchterin des fünfjährigen braunen Wallachs Lean on von Lissaro-Lauries Crusador xx war Meike Friemel aus Thedinghausen vertreten. Lean on erzielte 8 000 Euro und bleibt ebenfalls im Inland. Schließlich erhielt ein Käufer aus Frankreich für 19 500 Euro den Zuschlag vom Auktionator Frederik De Backer für den fünfjährigen Wallach Quel Surprise von Quantensprung-Rousseau im Besitz von Isabel und Jörg Clasen aus Hiddestorf und aus der Zucht von Anne-Sophie Greiffencrantz aus Blender.

„Ich freue mich über diesen gelungenen Jahresauftakt für den Hannoveraner Verband. Von Beginn des Auktionstrainings an zeichnete sich bereits großes Interesse unserer internationalen Kundschaft ab“, zog Wilken Treu das Fazit der ersten Auktion, die er als Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes routiniert leitete.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass das Preisgefüge insgesamt stabil war. Der Durchschnittspreis hat sich gegenüber dem Vorjahr um rund 1 500 Euro verbessert und wurde ohne einen „Ausreißer“ erzielt. 36 Pferde kosteten mehr als 15 000 Euro. Die Exportrate betrug gut 40 Prozent, 29 Pferde werden Deutschland verlassen und von Ungarn bis in die USA eine neue Heimat finden.

Weitere Informationen

und Ergebnisse gibt es unter www.hannoveraner.com. Die nächste Auktion für Reitpferde und Fohlen ist am 18. April.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fury wieder Box-Weltmeister - K.o.-Sieg gegen Wilder

Fury wieder Box-Weltmeister - K.o.-Sieg gegen Wilder

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran

Fotostrecke: Werder verliert gegen den BVB

Fotostrecke: Werder verliert gegen den BVB

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Meistgelesene Artikel

Messerangriff auf offener Straße in Kirchlinteln: Täter und Opfer betrunken

Messerangriff auf offener Straße in Kirchlinteln: Täter und Opfer betrunken

„Kunst soll Freude machen“

„Kunst soll Freude machen“

Mozarts Requiem luftig und transparent

Mozarts Requiem luftig und transparent

Nicht nur für Computerfreaks

Nicht nur für Computerfreaks

Kommentare