Gesundheitsamt am Limit

Coronavirus im Landkreis Verden: Bundeswehr-Einsatz rückt näher

Noch Fragen beantwortet: Schon gestern führten Polizeibeamte verstärkt Kontrollen in Verden durch.
+
Noch Fragen beantwortet: Schon am Freitag führten Polizeibeamte verstärkt Kontrollen in Verden durch.

Verden/Achim – Im Landkreis Verden spitzt sich die Corona-Lage weiter zu. Nur zwei Tage nach der Einstufung als Risiko-Gebiet und einer eigenen Verordnung ist das Papier schon Schnee von gestern.

Die niedersächsische Landesregierung geht mit einer nächsten Verordnung bereits über die kreisweit verhängten Einschränkungen hinaus. Gleichzeitig werden massive Versuche unternommen, das Gesundheitsamt personell aufzurüsten. „Es arbeitet am absoluten Limit“, sagt Ulf Neumann aus der Kreisverwaltung.

Coronavirus im Landkreis Verden: Verstärkung zur Nachverfolgung gesucht - Bundeswehr angefragt

Die hohen Zahlen an Neuinfizierten und die damit explosionsartig gestiegenen Kontakte, die nachzuverfolgen sind, führen zu unhaltbaren Zuständen im roten Backsteinbau am Kreishaus. Auf zwei Wegen versuche man jetzt Verstärkung zu finden. Per Stellenanzeige, auch in dieser Zeitung, werde Personal zur Klärung von Infektionsketten gesucht. Damit verbinde sich vorrangig eine Aufgabe am Telefon. Gleichzeitig sei Kontakt zur Bundeswehr aufgenommen worden. „Wir hoffen daraus unseren Mitarbeiterstab zur Entnahme von Abstrichen zu vergrößern“, so Neumann.

Dabei sind es längst nicht nur die Infizierten selbst, die im Auge zu behalten seien. Dramatisch angestiegen ist auch die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen. Aktuell ist sie nach Angaben aus dem Kreishaus auf 281 Menschen emporgeschnellt.

Coronavirus im Landkreis Verden: Weitere Einschränkungen zu erwarten

Gleichzeitig müssen sich die Menschen der Region auf weitere Einschränkungen einstellen. Hatte die Kreisverwaltung zunächst noch bei den „lebensnahen Feiern“, bei Taufen also, bei Trauungen oder Beerdigungen, eine Maximalzahl von 25 Personen vorgesehen, so fallen diese Anlässe jetzt ebenfalls unter die Generalregel für Risikoregionen: Maximal zehn Menschen sind erlaubt.

Unklar noch, wie sich die Lage nach dem Ferienende am Montag in den Schulen entwickelt. Hatte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne noch eine Maskenpflicht im Unterricht ab der fünften Klasse empfohlen, so rudert Landrat Bohlmann zurück. Eine solche Maßnahme werde erst dann angeordnet, wenn das Infektionsgeschehen an einer Schule das erfordere und sich eine Verbreitung des Virus anders nicht verhindern lasse. Allerdings empfahl Bohlmann, den Sportunterricht generell bis Ende November einzustellen.

Coronavirus im Landkreis Verden: Polizei kündigt zusätzliche Präsenz und Kontrollen an

Die Polizei Verden kündigt schon für das Wochenende zusätzliche Präsenz an. „Wir werden gemeinsam mit dem Landkreis Verden verstärkte und gezielte Kontrollmaßnahmen durchführen“, so Inspektionsleiter Uwe Albers. Unter anderem würden auch Restaurants und andere Lokalitäten überprüft. Dazu habe man Verstärkung von der Bereitschaftspolizei Hannover erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Makramee erobert die Wohnzimmer

Makramee erobert die Wohnzimmer

Wie werde ich Papiertechnologe/in?

Wie werde ich Papiertechnologe/in?

Tottenham trotz Remis gegen Chelsea spitze - Klopp in Rage

Tottenham trotz Remis gegen Chelsea spitze - Klopp in Rage

Weiterer Rückschlag für HSV - Fürth erobert Spitze

Weiterer Rückschlag für HSV - Fürth erobert Spitze

Meistgelesene Artikel

Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse

Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse

Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse
Dringend neue Toilette in der Fußgängerzone

Dringend neue Toilette in der Fußgängerzone

Dringend neue Toilette in der Fußgängerzone
Den Sprung in die erste Reihe gewagt

Den Sprung in die erste Reihe gewagt

Den Sprung in die erste Reihe gewagt

Kommentare