20. Opfer / Entwarnung in Otterberg

Corona-Zahlen sinken

Die Zahlen sinken auch bei den Nachbarn langsam.
+
Die Zahlen sinken auch bei den Nachbarn langsam.

Verden – Das Coronavirus hat ein weiteres Opfer im Landkreis gefordert. Das mittlerweile 20. Todesopfer im Landkreis, ein 70-jähriger Achimer, ist in einem Bremer

Krankenhaus an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben. Unterdessen entwickeln sich die Infektionszahlen günstig. Auch die Tests im Ottersberger Seniorenheim, in dem Ende vergangener Woche eine Bewohnerin zunächst positiv getestet worden war, fielen komplett ohne einen positiven Befund aus.

Nachdem seit Dienstag im Gesundheitsamt nur zwei neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 bestätigt wurden, fiel der Inzidenzwert weiter. 81,7 Ansteckungen sind bezogen auf 100  000 Kreisbewohner an den zurückliegenden sieben Tagen aufgelaufenen. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 1741 Menschen im Landkreis mit dem Coronavirus angesteckt, berichtet eine Pressemitteilung der Behörde. Nachdem seit gestern 57 weitere Covid-19-Patienten aus der Quarantäne entlassen werden konnten, sind mittlerweile 1 435 Covid-19-Patienten von der Erkrankung genesen.

Aktuell sind 286 Personen im Landkreis im Gesundheitsamt als infiziert beziehungsweise erkrankt gemeldet. 18 von ihnen werden stationär behandelt. Die Zahl der Kontaktpersonen in Quarantäne ist ebenfalls in den zurückliegenden Tagen deutlich zurückgegangen. Für 482 hat die Behörde die Anordnung verfügt.

Die Ergebnisse der vorsorglichen Testung im Ottersberger Pflegeheim liegen mittlerweile vor, meldet das Gesundheitsamt. Die Abstriche waren vorsichtshalber bei allen Beschäftigten und Bewohnern vorgenommen worden, nachdem eine Bewohnerin bei einem Krankenhausaufenthalt positiv getestet worden war. Aber weder bei der ersten Bewohnerin, die zur Kontrolle erneut getestet wurde, noch bei den anderen Abstrichen ergab sich ein positiver Befund.

Jedoch seien bei dem Screening zwei Personen, die für das Heim arbeiten, positiv getestet worden. Bei beiden wird eine Übertragung im privaten Bereich vermutet. Zur Abklärung, ob sie weitere Personen angesteckt haben, ist in der nächsten Woche ein weiteres Screening des Heimes geplant.  kle

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

Berliner Fashion Week mit Angeln und Tanz

Berliner Fashion Week mit Angeln und Tanz

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Meistgelesene Artikel

Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten

Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten

Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten
Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke

Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke

Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke
Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Polizisten per Traktor unterwegs

Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Polizisten per Traktor unterwegs

Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Polizisten per Traktor unterwegs
Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Kommentare