Silberstreif nur durch Radfahrer

Übernachtungszahlen brechen ein

Grafik mit den Rückgängen bei den Übernachtungen
+
Kräftiger Rückgang: Die Übernachtungszahlen im Landkreis Verden.

Im Landkreis Verden sind die Übernachtungszahlen im Corona-Jahr dramatisch eingebrochen. In Verden sackte die Zahl auf weniger als die Hälfte. Einziger Lichtblick: ein Plus bei den Radlern.

Verden/Achim – Die großen Reitveranstaltungen abgesagt, Besucher aus dem Ausland durften nicht einreisen, Online-Gespräche ersetzten persönliche Treffen, und dann war da auch noch der Boom beim Homeoffice. Die Tourismuszahlen brachen im Landkreis Verden im vergangenen Jahr dramatisch ein. Wurden im Jahr 2019 noch rund 210  000 Übernachtungen gezählt, so waren es im Corona-Jahr noch rund 115 000. Ein Absturz nach Angaben des Landesamtes für Statistik um fast 50 Prozent. Berücksichtigt sind die Werte aus der Sommersaison von Mai bis Oktober.

Nur auf eine einzige Klientel war wirklich verlass. Auf die Radfahrer. „Wären sie nicht gewesen, uns hätte die Katastrophe gedroht“, heißt es beispielsweise aus dem Hotel Höltje in Verden. In den langen Monaten des Halb-Lockdowns hatten sie sich mit Muskelkraft auf den Weg gemacht von Hannoversch-Münden immer der Nase nach in Richtung Norden, hatten Station gemacht in den weithin bekannten Orten an der Weser, hatten auch in der Stadt Verden Übernachtungen eingelegt, und hatten die Statistik wenigstens halbwegs erträglich gestaltet. Eine ganze Reihe Reiseveranstalter wie Rückenwind oder Radweg-Reisen nahmen schon im Juni den Betrieb wieder auf, lockten mit Themen wie „Von Lügenbaronen und Stadtmusikanten“ oder „Märchenhaft schön“, fügten ihrer Offerte noch den Schwierigkeitgrad „leicht“ hinzu, organisierten Mehr-Tages-Touren, und einige übernahmen sogar den Koffertransport von Hotel zu Hotel. Mit einem bemerkenswerten Ergebnis. „In diesem Segment sind die Zahlen sogar gestiegen“, heißt es etwa bei Höltje, „die Radler waren unser Silberstreif.“

Dabei hatte es zunächst und am Ende finster ausgesehen. „Im April und im Mai war das Aufkommen gleich Null. Das galt auch für November und Dezember.“ Am schwersten traf es die Stadt Verden. Vor drei Jahren war für die Sommersaison mit mehr als 80 000 Übernachtungen ein neuer Rekord aufgestellt worden. Jetzt schrumpfte das Aufkommen auf weniger als die Hälfte und blieb bei 32 000 stehen. Zwei der insgesamt 14 Übernachtungsbetriebe hatten überhaupt nicht mehr geöffnet. Die Zahl der Urlaubsgäste stürzte von 39 000 zwei Jahre zuvor auf noch 19 000 ab. Die durchschnittliche Verweildauer fiel von mehr als zwei Tagen auf noch 1,7. Ähnlich die Entwicklung in Achim. Auf bis zu 50 000 Übernachtungen waren die Sommersaison-Zahlen emporgeschnellt, im Jahr 2015 zum Beispiel. Davon blieben im Corona-Jahr nach 30 000 übrig, die Verweildauer sackte von 1,7 zu besten Zeiten auf noch 1,5 ab.

Sorgen für den Silberstreif für die Tourismuswirtschaft im Landkreis Verden: Die Radfahrer.

Auch für Achim gilt: ohne die Radler sähe es deutlich finsterer aus. Zum Motor der pandemie-untypischen Entwicklung hatte sich einmal mehr der Weser-Radweg entwickelt. Spürbar waren die Zahlen selbst im Halb-Lockdown emporgeschnellt. Laut Radzählstelle im Landkreis Nienburg wurden vergangenes Jahr 60 000 Pedalritter gezählt, rund 10  000 mehr als noch im Jahr zuvor. Allerdings konnte die 520 Kilometer lange Strecke zwischen Werra- und Fulda-Zusammenfluss sowie der Nordsee nicht ganz an die Beliebtheit vergangener Jahre anschließen. Platz eins deutschlandweit belegt einer Erhebung des Allgemeinen Deutschen Radfahrerclubs (ADFC) der Elberadweg, der zuletzt in der Bewertung der Touristen Boden gutmachte. Auf Platz zwei folgt die Weser. Mit weitem Abstand dann der Ostseeküsten-Radweg, Main-Radweg, Donau-Radweg und Mosel-Radweg. Der Wettbewerb allerdings hat sich verschärft. Die Auswahl an 151 Routen ist im Vergleich zum Vorjahr mit 115 Routen noch einmal immens anges

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag

Verdener Handel: Einschnitte ab Donnerstag
Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch

Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch

Verden und Achim von nächtlicher Ausgangssperre verschont – noch
Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus

Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus

Verdener Verwaltung gibt nach: Dickes Brett für das Podest vor dem Rathaus
Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Kommentare