Lage im Landkreis Verden

Auf einen Schlag neun Corona-Infizierte

Die hohe Präsenz der Polizeibeamten in den Innenstädten, hier in Verden, zeigt offenbar Wirkung. Das öffentliche Leben verliert spürbar an Fahrt. Foto: polizei
+
Die hohe Präsenz der Polizeibeamten in den Innenstädten, hier in Verden, zeigt offenbar Wirkung. Das öffentliche Leben verliert spürbar an Fahrt. 

Die Corona-Lage im Landkreis Verden spitzt sich zu. Über das Wochenende wurden neun neue Fälle kreisweit bestätigt, die Gesamtzahl stieg auf 33. Während das öffentliche Leben spürbar an Fahrt verliert, wächst die Sorge der Menschen um ihren Arbeitsplatz. Dramatisch legt die Kurzarbeit zu. Ferner geht die Politik in den Städten und Gemeinden erste Schritte zur Verkürzung von Entscheidungswegen.

Verden/Achim – Bei den neun neuen Fällen handelt es sich um sechs Männer und drei Frauen. Drei Personen wohnen den Angaben der Kreisverwaltung zufolge im südlichen Landkreis, sechs im Nordkreis. Bis auf eine Person, die stationär aufgenommen wurde, befinden sich alle in häuslicher Quarantäne. Doch nicht nur die Zuwächse fallen überproportional aus, auch die Übertragungswege wirken alles andere als beruhigend. „Angaben zur möglichen Infektionskette können aufgrund der zeitversetzten Labormeldungen nicht gemacht werden“, heißt es in der Mitteilung. Schon in der vergangenen Woche hatten sich zwei Menschen in stationäre Behandlung begeben. Im Heidekreis stieg die Zahl bestätigter Corona-Erkrankungen um einen auf sieben.

Die Lage im Testzentrum auf dem Gelände der Kreisverwaltung in Verden bezeichnet Michael Schmitz von der federführenden Kassenärztlichen Vereinigung als stabil. Zuletzt sei der Zulauf sogar leicht abgeebbt. „70 bis 80 Proben sind pro Tag genommen worden.“ Allerdings sei man weiterhin auf eine größere Belastung eingestellt. Am Montag wurde ein neues Testteam eingewiesen, das jetzt erstmal sämtliche aufkommenden Fälle abarbeite. „Zum Glück haben sich ausreichend Freiwillige gemeldet“, so Schmitz. Er räumte ein, inzwischen könne es deutlich länger als einen Tag dauern, ehe das Ergebnis der Probe vorliege. „Die Labore arbeiten am Limit, auch das Bremer Labor, in dem unsere Rachenabstriche analysiert werden. Da sind jetzt bis zu drei Tage Wartezeit möglich.“

Mangelnde Schutzkleidung für medizinisches Personal in Verden

Die mangelnde Schutzkleidung für das medizinische Personal bleibt weiterhin ein Problem. Zwar sei eine Ladung eingetroffen, aber der Bedarf wachse stetig. Und dies nicht nur im Testzentrum und in den Kliniken in Achim und Verden, sondern zunehmend auch bei den Hausärzten, die die Nachsorge der in häuslicher Quarantäne befindlichen Personen übernähmen. Schmitz kündigte für die nächsten Tage Lösungen für die Überwachung nichtstationär untergebrachter Menschen an. „Da kommt einiges auf uns zu.“

Während die Bevölkerung offenbar zunehmend die Versammlungs-Einschränkungen respektiert, jedenfalls meldet die Polizei am Montag keinerlei größere Vorkommnisse, geht die Politik erste Schritte zur Verkürzung von Entscheidungswegen. Die Stadt Verden plant eine Not-Ratsitzung am Donnerstag. Einziger Tagesordnungspunkt: Der Stadtrat soll in dringenden Fällen seine Entscheidungskompetenz auf das zweithöchste Gremium, den Verwaltungsausschuss, übertragen, der in wesentlich kleinerer Runde tagt. Näheres auf der nächsten Seite.

Lesen Sie auch: Unser Corona-Ticker für den Landkreis Verden

Dramatische Ausmaße nimmt bei vielen Menschen die Sorge um den Arbeitsplatz an. „Da besteht weiterhin hoher Beratungsbedarf“, sagt Daniel Bestvater von der Verdener Arbeitsagentur. Er rate Arbeitnehmern dringend, die eigens geschaltete Hotline 04231/809700 zu nutzen. Für Betriebe müsse die Kurzarbeit-Rufnummer erreichbar bleiben. Aus gutem Grund: Bundesweit sind die Kurzarbeitszahlen von 600 pro Woche im März 2019 auf jetzt 76 700 explodiert. Im Agenturbezirk Verden stelle man zurzeit noch lediglich erhöhten Beratungsbedarf fest. Viele betroffene Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Betriebe, seien das erste Mal überhaupt mit Kurzarbeit konfrontiert und hätten entsprechend viele Fragen. Nahezu alle Branchen seien betroffen, überwiegend aus den Branchen Transport/Logistik, Hotel- und Gaststättengewerbe, Messebau sowie Touristik. Bestvater: „Was die Corona-Krise für den regionalen Arbeitsmarkt bedeutet, lässt sich genauer erst im Sommer sagen.“

Konkrete Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten

Der Landkreis Verden hat die Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten konkretisiert. Erlaubt ist der Mitteilung zufolge nur noch der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung der Kinder, zur Inanspruchnahme ambulanter oder stationärer medizinischer Versorgungsleistungen, zum Einkauf, zur Apotheke, zu Bank oder Post, zur Teilnahme an erforderlichen Terminen oder zu Sport und Bewegung an der frischen Luft. Gruppentreffen sind hingegen untersagt. Gastronomiebetriebe bleiben komplett geschlossen. Ausgenommen sind der Verkauf von Speisen und Getränken im Rahmen eines Außerhausverkaufs für den täglichen Bedarf. Auch Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Frisöre, Tatoostudios, Nagel- und Kosmetikstudios bleiben zu. Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste. In allen Betrieben sind die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen. Die Maßnahmen gelten vorerst bis einschließlich 7. April.

Auch der Landkreis nimmt weitere Einschnitte vor. Die Kfz-Zulassungsstelle stellt am Dienstag, 24. März, ihren regulären Betrieb ein. Online reservierte Termine können bis zum 27. März wahrgenommen werden. Nähere Info in dringenden Fällen unter Telefon 04231/15245.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Kommentare