37 bestätigte Fälle

Coronavirus in Verden: Erste Infizierte genesen

Einsatz an der Aller-Weser-Klinik: Die Polizei musste gestern in Schutzanzügen das Besuchsverbot der Einrichtung durchsetzen. Foto: bruns
+
Einsatz an der Aller-Weser-Klinik: Die Polizei musste gestern in Schutzanzügen das Besuchsverbot der Einrichtung durchsetzen. 

Erstmals durften Corona-Patienten im Landkreis Verden die häusliche Quarantäne wieder verlassen. Drei Personen gelten seit Dienstag als genesen, teilt das Gesundheitsamt mit. Allerdings wurden am Dienstag vier Personen neu als infiziert bestätigt. 

Verden/Achim – Damit steigt die Gesamtzahl auf 37, die Zahl der aktuell Betroffenen auf 34. Gleichzeitig verhinderte die Polizei einen ersten schwereren Verstoß gegen die Versammlungsbeschränkungen. Beamte schützten das Verdener Krankenhaus vor einer angekündigten Besuchergruppe.

Bei den vier Neuinfizierten handelt es sich nach Angaben aus dem Gesundheitsamt des Landkreises um drei Menschen aus dem südlichen und einen aus dem nördlichen Landkreis. Einer von ihnen begab sich in stationäre Behandlung. Damit befinden sich vier Personen kreisweit in der Aller-Weser-Klinik.

Coronavirus: Infizierte fast ausschließlich Rückkehrer

Die sogenannten Infektionsketten aller vier neuen Fälle seien weitgehend geklärt. Es handele sich laut Mitteilung um zwei Menschen mit beruflichem Kontakt zu einer positiv getesteten Person sowie einem weiteren mit Kontakt zu einem infizierten Reiserückkehrer. Für eine letzte neuinfizierte Person werde die Infektionskette noch ermittelt. Geklärt ist hingegen die Ursache für die neun am Wochenende bestätigten Fälle im Landkreis Verden, die zunächst noch offen geblieben waren. Es handele sich ausschließlich um Reiserückkehrer oder Kontaktpersonen von Reiserückkehrern. Im Heidekreis stieg die Zahl der bestätigten Fälle am Dienstag von sieben um drei auf zehn.

Rückläufige Resonanz auf dem Verdener Wochenmarkt

Die Versammlungs-Beschränkungen führen zu einem weiteren Abebben des öffentlichen Lebens. Besucher der Verdener Wochenmarktes stellten eine rückläufige Resonanz im Vergleich beispielsweise zum vorangegangenen Dienstag fest. Auch bei den Beschickern ergaben sich Lücken, Blumenhändler beispielsweise fehlten. Der Platz wurde genutzt, um mit den Ständen besser Abstand halten zu können. Insgesamt fiel auf: Zahlreiche Innenstadtparkplätze blieben leer, der Verkehrsknoten am Verdener Nordertor war deutlich weniger frequentiert als zu coronafreien Zeiten.

Polizeieinsatz bei der Verdener Aller-Weser-Klinik

Zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz kam es Dienstagvormittag an der Aller-Weser-Klinik in Verden. Ein Hinweisgeber hatte gegenüber dem Krankenhaus-Personal von einem Patienten berichtet, der einen Besuch mehrerer Familienangehöriger erwarte. „Beamte ergriffen daraufhin die Initiative und nahmen vorsorglich Kontakt zu der entsprechenden Familie auf“, sagt Sarah Humbach von der Polizei Verden. Zu Vorfällen oder Auseinandersetzungen sei es nicht gekommen. Die Aller-Weser-Klinik mit Häusern in Verden und Achim hatte vergangene Woche bereits ein Besuchsverbot erlassen.

Die Polizeibeamten streiften bei ihrem Einsatz an der Klinik vorsorglich die Schutzausstattung über. Man habe sich damit auf ein mögliches Betreten der Klinik vorbereitet, heißt es in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Lesestoff hinter der Kirchentür

Lesestoff hinter der Kirchentür

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Neues Zuhause für Lana

Neues Zuhause für Lana

Kommentare