Top-Formationen

Chris Jagger's Kronies und Blues Culture spielen in Verden

+
Freuen sich auf einen großen Blues-Abend in der Aula des Verdener Domgymnasiums: Abi Wallenstein (Foto) und seine Musikerfreunde.

Verden - Die Jazz- und Blues-Nacht in der Innenstadt ist gerade abgeschlossen, Tom Gaebel hat in der Stadthalle alles gegeben, und dann kommen zwei absolute Könner zum Jahresende in die Aula des Domgymnasiums.

Der Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage hat am Freitag, 27. Oktober, um 20.30 Uhr, Chris Jagger‘s Kronies featuring Charlie Hart eingeladen. Wenige Tage später, am Freitag, 17. November, werden ab 20 Uhr Abi Wallenstein und Blues Culture für eine irre Stimmung sorgen. Chris Jagger (Gesang, Akustikgitarre, Mundharmonika), David Hatfield (Bass) und Elliet Mackrell (Violine, Didgeridoo, Whistles,Trompete), Kit Morgan (E-Gitarre) und Steve Laffy (Schlagzeug) präsentieren Chris‘ eigenes raffiniert-witziges Songmaterial. Ein Roots-Musikmix aus Folkrock, Cajun, Country und Blues. Mitreißende Rhythmen ebenso wie gefühlvolle Balladen, jenseits aller kurzlebiger Trends und Moden, immer mit hintersinnigen Texten. Zum Repertoire gehören auch Cover-Versionen von Muddy Waters, Bob Dylan, Ronnie Lane, Hank Williams, John Lee Hooker, Howlin‘ Wolf und Bob Marley, um nur einige zu nennen, sowie beliebte Traditionals, Americana, Hillbilly und Western Swing, leicht irisch angehaucht. 

Chris Jagger fühlt sich im Schatten seines Bruders Mick nicht unwohl

Im Schatten seines Bruders Mick fühlt Chris sich nicht so unwohl wie die meisten immer meinen. Auch Chris spielte schon vor Riesenpublikum auf berühmten Festivals weltweit und trat wiederholt in der Royal Albert Hall auf. Er bevorzugt jedoch kleinere Spielstätten, an denen Nähe zwischen Musikern und Publikum möglich ist. Der Preis für Berühmtheit ist ihm zu hoch. Stattdessen genießt er es, unbehelligt von Reportern oder Autogrammjägern in Restaurants zu speisen, Museen zu besuchen oder über Flohmärkte zu schlendern. 

Kommt nach Verden: Mick Jaggers Bruder Chris und seine Band.

Chris lebt mit seiner Familie zurückgezogen in Somerset, in einem alten Farmhaus mit riesigem Grundstück. Gemeinsam kümmern sich alle um Katzen, Schafe, Hühner, Haus und Garten, so dass Chris immer nur ein paar Tage touren kann. Jetzt macht er aber eine Ausnahme. Zusammen mit Charlie Hart, der am 27. Oktober ebenfalls mit dabei sein wird, tourt er einige Tage später mit seiner Band quer durch Australien. 

Eintrittskarten für das Gastspiel in Verden kosten 25 Euro im Vorverkauf (30 Euro an der Abendkasse), sie gibt es ab sofort bei der Verdener Aller-Zeitung, der Mediengruppe Kreiszeitung oder im Internet unter Nordwest-Ticket.de. Als Abi Wallenstein und Steve Baker sich 1993 entschlossen, ein gemeinsames Konzert mit ausgewählten Kollegen unter dem Motto „Blues Celebration“ in der Hamburger Fabrik zu geben, hätten sie damals nicht ahnen können, dass sie damit einen Stein ins Rollen brachten, der mehr als 20 Jahre später noch kein Moos angesetzt hat. Nun kommt dieses Blues-Treffen der Oberklasse, das mittlerweile als Garant für gute Stimmung und großartige Musik gilt, zum ersten Mal nach Verden. 

Special Guest Michael van Merwyk

Die charismatische Blues-Ikone Abi Wallenstein überrascht immer wieder mit seiner Spontanität, ungebremster Spielfreude und ständiger Suche nach neuen Wegen in seiner Musik. Wie kein Zweiter schafft er es scheinbar mühelos, das Publikum in seinen Bann zu ziehen und verkörpert für viele den wahren Geist des Blues. Mundharmonika-Maestro Steve Bakers ausdruckstarke und melodische Spielweise, eigenwillig und rhythmisch geprägt, geht weit über den Blues hinaus und hat ihm den Ruf als einer der maßgeblichen europäischen Harpspieler eingebracht. Trommler Martin Röttger sorgt mit seinen differenzierten Grooves für den rhythmischen Zusammenhalt, wie auch für den einen oder anderen hochumjubelten solistischen Ausflug. 

Seit vielen Jahren treten Baker und Röttger mit Abi Wallenstein unter dem Namen „BluesCulture“ auf. Special Guest Michael van Merwyk versteht es, mit seinem unverkennbaren Stil das Publikum zu begeistern. Der Preis pro Karte beträgt 20 Euro im Vorverkauf und 25 Euro an der Abendkasse. Der Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage hat sich für seine Mitglieder etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie erhalten sowohl für Chris Jagger als auch für Abi Wallenstein an der Abendkasse gegen Vorlage des Mitgliedausweises ganze fünf Euro erstattet.

koy

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

Kommentare