Mick Jaggers kleiner Bruder liefert im Domgymnasium ein großartiges Konzert ab

Chris Jagger lockt Nena nach Verden

In der Pause nutze Jagger die Gelegenheit für einen kleinen Smalltalk mit Nena und deren Tochter Larissa. - Fotos: Haubrock-Kriedel

Verden - Chris Jagger und seine Band Kronies gastierten am Freitag in der Aula des Domgymnasiums. Das vorletzte Clubkonzert in diesem Jahr, zu dem der Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage eingeladen hatte, war ein echtes Highlight. Der kleine Bruder des berühmten Rolling Stone Mick Jagger riss das Publikum von Beginn an mit. Sogar ein prominenter Gast kam eigens aus Hamburg für Chris Jagger nach Verden. Sängerin Nena und ihre Tochter Larissa standen in der ersten Reihe und gingen begeistert mit.

Chris Jagger wirkt auf Anhieb sympathisch, von Starallüren keine Spur. Anders als sein älterer Bruder meidet er Auftritte vor großem Publikum. Die Aula des Domgymnasiums hat gerade noch die richtige Größe, um Clubatmosphäre entstehen zu lassen. Jagger begrüßte das Publikum auf deutsch und erzählte, dass er die Ideen für seine Songs bekommt, wenn er allein im Wald spazieren geht. Gemeinsam mit seinen Kronies ging es schnell zur Sache. Jagger (Gesang, Akustikgitarre, Mundharmonika), David Hatfield (Bass), Elliet Mackrell (Violine), Kit Morgan (E-Gitarre), Steve Laffy (Schlagzeug) und Special Guest Charlie Hart (Keyboard, Akkordeon, Geige) überzeugten mit einem Stilmix aus Folk, Country, Cajun, Blues und Rock sowie großem handwerklichen Können und jeder Menge Spielfreude. Jagger spielte Songs von seinem neuen Album „All the Best“, das eine Auswahl seiner besten Stücke aus den vergangenen Jahren beinhaltet, aber auch ältere Stücke und Coverversionen, zum Beispiel von JJ Cale, Hank Williams oder Jimi Hendrix.

Schon beim zweiten Song forderte er das Publikum zu Mitklatschen auf, und der Funke sprang über. Von da an stieg die Stimmung stetig. Egal, ob beim langsameren „It’s Amazing What People Throw Away“ oder bei den rockigeren Songs wie „My Little Roadrunner“ und „On the Road“, das Publikum jubelte und applaudierte begeistert. Bald wurde vor der Bühne getanzt und auch auf den Sitzplätzen wippten die Füße im Takt. Elliet Mackrell und Charlie Hart sorgten mit Geige und Akkordeon für den ganz besonderen Sound, bei dem auch Country-Anleihen nicht fehlten.

Von Starallüren keine Spur: Chris Jagger und seine Kronies kommen sympathisch rüber.

In der Pause nutzte Jagger die Gelegenheit für einen kleinen Smalltalk mit seiner guten Bekannten Nena und deren Tochter. Seinen Vorschlag, einen Song mit ihm gemeinsam zu singen, lehnte sie jedoch ab. Sie wollte das Konzert einfach nur ganz privat genießen.

Nach der Pause legten Jagger und seine Kronies noch einen drauf. Nach „Stand up for the Foot“ erreichte die Stimmung bei der rockigen Version des Cajun-Klassikers „Jambolaya“ einen Höhepunkt. Abwechslung boten Jagger und seine Band wirklich, sogar ein Song aus Mexiko gehörte zum Repertoire. Ein großer Moment war, als Gitarrist Kit Morgan mit einem Jimi-Hendrix-Cover für Gänsehaut sorgte. Mit „Memphis Blues Again“ von Bob Dylan und weiteren ruhigeren Stücken neigte sich das großartige Konzert dem Ende zu. Das tobende Publikum forderte eine Zugabe, die Jagger nur zu gern gab. Zum Schluss lief er noch einmal durch das Publikum und tanzte ein paar Schritte mit Nenas Tochter Larissa. - ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Havarie im Verdener Klärwerk

Havarie im Verdener Klärwerk

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Gitarrist Al Di Meola gastiert in der Verdener Stadthallee

Gitarrist Al Di Meola gastiert in der Verdener Stadthallee

Liederabend mit Adventsandacht in Hülsen

Liederabend mit Adventsandacht in Hülsen

Kommentare