Umzug der Kita Hönisch

Ein buntes „Gartenhaus“

+
Hereinspaziert: Bürgermeister Lutz Brockmann, Kita-Leiterin Birgit Rohde, Bildungskoordinatorin Dr. Christiane Morré sowie Wolfgang Tobias und Torsten Röpke von der Verwaltung (v.l.).

Verden - Von Markus Wienken. Frische Farbe, schöne Möbel, sehr bunt und alles riecht so, wie in einem Neubau. „Das wir in einem Container stehen, merkt man eigentlich gar nicht“, freute sich Bürgermeister Lutz Brockmann gestern. Und auch Birgit Rohde, Leiterin der Kita-Hönisch, zeigte sich zufrieden: „Eine sehr gute Lösung, mit der wir arbeiten können.“ Einen Namen dafür gibt es schon: „Das Gartenhaus“.

Aus allen Nähten drohte die Kita in Hönisch zu platzen, und so sahen die Verantwortlichen dringenden Handlungsbedarf. Das liegt knapp ein halbes Jahr zurück. Eine Sitzung mit Eltern, Vertretern der Verwaltung und der Kita-Mitarbeiter machte im Mai schnell deutlich, ein Anbau ist notwendig und zwar möglichst schnell, um allen Seiten gerecht zu werden. Eine Kita-Gruppe für 25 Kinder und ein Raum für die Krippe, wo 15 der Kleinsten im Alter von 0 bis drei Jahren Platz finden, musste her.

Die Zeit drängte, auch darüber waren sich alle Beteiligten einig. Die notwendige Fläche dafür, der rückwärtige Garten der Kita, war gefunden, und was dort stehen sollte auch: „Die Bauweise aus Modulen bot sich förmlich an“, so Wolfgang Tobias vom zuständigen Fachbereich.

Sechs Monate, von der Planung bis zur Umsetzung, das sei schon rekordverdächtig, waren sich die Experten einig. „Als wir zu Beginn hier gestanden haben, mochte ich nicht daran glauben, dass das so reibungslos klappt“, gab Bildungskoordinatorin Dr. Claudia Morrè offen zu. „Nun bin ich von der Qualität der Ausführung angenehm überrascht“, ergänzte sie.

Neben Kita und Krippe sind in dem Gartenhaus ein Differenzierungsraum sowie sanitäre Anlagen, alles kindgerecht, untergebracht. Die Fenster reichen bis zum Boden, es gibt eine eigene Garderobe und viele Spielgeräte. „Normalerweise braucht ein derart umfangreiches Projekt circa zwei Jahre bis zum Einzug“, so Tobias. Er lobte nicht nur das vorgelegte Tempo, sondern auch die vergleichsweise niedrigen Kosten von circa 610 000 Euro für den Modulbau. „Die Hälfte von dem, was eine herkömmliche Ausführung gekostet hätte“, so der Architekt. Technisch befindet sich das neue Gebäude auf aktuellstem energetischen Stand. „Außen lackierte Bleche, dahinter Dämmung und innen wird mit Erdwärme aus dem Haupthaus geheizt“, zählte Tobias auf.

Muss das bunte Gebäude nur noch mit Leben gefüllt werden. Eine Aufgabe, der sich Kita-Leiterin Birgit Rohde mit ihrem Team annehmen will. „Wir sind von Beginn an in die Planungen eingebunden, das wird klappen“, ist sie überzeugt, wohlwissend, dass ordentlich Trubel herrschen wird. Im Haupthaus sind derzeit 30 Krippen- und 50 Kita-Kinder in der Betreuung. Mit der Eröffnung des Gartenhauses sind es dann insgesamt 120 Kinder. „Das ist schon eine Herausforderung“, so Rohde. Die Kinder sollen sich untereinander besuchen, so dass es einen regen Austausch zwischen Alt- und Neubau geben wird, so eine Idee. „Wir sind gespannt, was kommt“, äußerte Rohde. Start ist am Montag, 28. November.

Zwar auf mehrere Jahre angelegt, soll die Aufstockung keine Dauerlösung sein. „Auch deswegen haben wir die Modulbauweise gewählt. Wir können die Container ab- und an anderer Stelle wieder aufbauen“, so Bürgermeister Brockmann.

Mehr zum Thema:

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Drogen-Gerüchte: Polizei ermittelt an IGS

Drogen-Gerüchte: Polizei ermittelt an IGS

Kreativ und international

Kreativ und international

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare