Präsentation des Plakats / Zwei Headliner bestätigt

Bühne frei für „HalloVerden“

Das Orga-Team mit dem Plakat-Entwurf: Maike Preuß, Ulf Hennig, Hans-Rudolf Vollers, Hans-Joachim Hopfe, Silvia Vöge und Andrea Peffken. - Foto: Schumacher

Verden - Die Bands standen noch gar nicht fest– da war die Nachfrage für das „HalloVerden“-Festival am 22. Oktober bereits riesig. Am Dienstag stellte das Orga-Team den frischen Plakatentwurf vor.

Zwar ist das Plakat noch nicht druckfertig, da noch ein paar Feinheiten am Layout geändert werden müssen, doch am Aufdruck der bestätigten Bands gibt es nichts mehr zu rütteln. Luxuslärm und Max Giesinger werden als Headliner auf einer der zwei Bühnen der Verdener Stadfthalle stehen. Das Orga-Team ist froh, zwei so namhafte Künstler für das Festival gewonnen zu haben.

Die Pop-Rocker von Luxuslärm rund um Sängerin Janine Meyer zählen mit über 250 000 verkauften Alben zu den erfolgreichsten deutschen Bands – ihr aktuelles Album „Fallen und Fliegen“ kommt natürlich mit nach Verden.

Max Giesinger bastelt seit seinem Auftritt bei „The Voice of Germany“ 2011 erfolgreich an seiner Singer-Songwriter-Karriere. Sein aktueller Song „80 Millionen“ hat es sogar in die Top 15 der Single-Charts geschafft. Neben den beiden Headlinern haben sechs weitere regionale und überregionale Künstler ihr Kommen bestätigt. Dabei sind „Purple Souls“, „The Secnd“, „Phaenotypen“, „Cats TV, „The Keltics“ sowie „Pure Invention“. „HalloVerden“ findet bereits zum sechsten Mal statt, organisiert wird es wie in den vergangenen Jahren von der Lebenshilfe Rotenburg-Verden. Es ist ein inklusives Event – die Lebenshilfe will Menschen für Behinderungen und Inklusion sensibilisieren. Hans Joachim-Hopfe, Leiter des Bereichs Wohnen, rechnet mit bis zu 1 000 Gästen und einem kompletten Ausverkauf der Veranstaltung. Das bedeute zwar einen hohen Sicherheitsaufwand, doch bislang gab es keine nennenswerten Auseinandersetzungen zwischen den Gästen, so Hopfe. Bis zu 80 freiwillige Helfer werden in der Verdener Stadthalle im Einsatz sein, um für alle einen friedlichen und spaßigen Abend zu gewährleisten.

Das Orga-Team freut sich über die positive Resonanz, die es schon im Vorfeld erfährt. Vor Monaten haben bereits viele Interessierte gefragt, ob, wann und wo „HalloVerden“ über die Bühne geht. 2015 war das Event zum ersten Mal ausverkauft – und die Chancen stehen gut, dass dies wieder passiert.

Das Festival startet am Samstag, den 22. Oktober, um 17 Uhr. Einlass ist bereits ab 16.30. Tickets gehen in den nächsten Tagen für 20 Euro in den Vorverkauf, an der Abendkasse kostet der Eintritt 25 Euro. Aktuelle Infos gibt es auf Facebook und telefonisch bei der Lebenshilfe unter 04261/944355. - mas

Mehr zum Thema:

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Motorradunfall auf Dibberser Landstraße

Motorradunfall auf Dibberser Landstraße

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Kommentare