Stadtbibliothek stellt Lesematerial

Bücher für Flüchtlinge

Than Zaman und Sadad Zarif freuen sich über die Buchpakete der Bücherei. - Foto: Stadtbibliothek

Verden - Die erste von drei Buchkisten für Flüchtlinge wurde in der Verdener Stadtbibliothek übergeben. Zukünftig wird den Geflüchteten neben dem großen Angebot in der Bibliothek auch in den zentralen Treffpunkten Material zum Lesen zur Verfügung stehen.

Gesponsert wird das Projekt „Willkommen in der Bibliothek“ von Land Niedersachsen und der Büchereizentrale Niedersachen. Die Zusammenarbeit im Punkt Spracherwerb soll so gesteigert werden.

Für Verden sind insgesamt drei Kisten zusammengestellt worden, die demnächst im Sprachcafé am Andreaswall, im Altenschulhaus Dauelsen und im Dorfgemeinschaftshaus Eitze stehen und dort genutzt werden können, heißt es in einer Mitteilung der Bibliothek.

Viele Sprachlernwillige wissen nicht, dass es so etwas wie Bibliotheken mit frei zugänglichem Material gibt und genau hier greift das Projekt. Bücher können vor Ort in den Begegnungsstätten und Sprachcafés genutzt werden und es wird natürlich auf das Angebot der Stadtbibliothek hingewiesen.

Sprachprogramm steht zur Verfügung

Neben den Büchern, die zum großen Teil vom Förderkreis der Stadtbibliothek gekauft wurden, um den gestiegenen Bedarf zu decken, stellt die Bücherei allen Kunden das Programm „Rosetta Stone“ kostenfrei zur Verfügung. Dieses webbasierte Programm wird weltweit eingesetzt, um über 30 verschiedene Sprachen zu erlernen.

Der zertifizierte Kurs funktioniert ausschließlich mit Bildern und Fotos, so dass die Ausgangsprache unerheblich wird. Über die Stadtbibliothek kann man bis Level A1 lernen. Wer darüber hinaus weitere Kenntnisse erlangen möchte, kann privat Lizenzen kaufen. Aber der Einstieg, ob in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch, ist gemacht.

Mehr zum Thema:

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Meistgelesene Artikel

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Schwerer Unfall: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

Kommentare