Breites Angebot für Reisende

Neuer DB ServiceStore mit „Jonas Tabak“ im Bahnhof offiziell eröffnet

Verden - Wieder ist der Verdener Bahnhof ein Stück attraktiver geworden. Am Dienstag wurde dort der neue DB ServiceStore eröffnet. Er ist der siebte in Niedersachsen. Im Verdener Gebäude ist der erste gemeinsame Laden mit dem Tabakspezialisten Jonas untergebracht. In vielen anderen norddeutschen Bahnhöfen ist er mit Filialen präsent.

Thomas Kost, verantwortlich für Operations und Franchising bei der Systemführung ServiceStore, Berlin, sein Kollege Jörg Reich, Martin Jonas, Geschäftsführer der Jonas KG, Bremen, und Bürgermeister Lutz Brockmann waren zur offiziellen Eröffnung des ServiceStores gekommen.

„Es war ein langer Weg bis hierhin, aber nun ist es ein schönes Geschäft geworden“, freute sich Martin Jonas. Die Familie Jonas ist bereits seit Ende der 40er-Jahre auf dem Verdener Bahnhof vertreten und gehört zu den fünf ältesten Partnern der Deutschen Bahn. Der Großvater von Martin Jonas begann 1935 auf dem Bremer Hauptbahnhof mit dem Verkauf von Zigarren.

Das Geschäft auf dem Vorplatz des Verdener Bahnhofs war 1948 seine erste Filiale. Bis 2007 war Jonas Tabak dort ansässig, dann wurde das Geschäft in das Innere des Bahnhofsgebäudes verlegt. Auf einer Fläche von circa 65 Quadratmetern steht den täglich rund 7.000 Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store jetzt ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und des täglichen Bedarfs zur Verfügung. Zum Angebot gehören Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren, kalte Getränke, Tabakwaren und Rauchbedarfsartikel, Presseartikel und Lotto. Der ServiceStore ist montags bis freitags, von 6 bis 19 Uhr, und sonnabends, von 8 bis 14 Uhr, geöffnet.

Jonas investiert sechsstelligen Betrag

Fahrkarten für den Nah- und Fernverkehr sind in dem nebenan befindlichen DB-Reisezentrum erhältlich, das auf die Fläche des ehemals von der Jonas KG betriebenen Tabakwarenfachgeschäfts umgezogen ist.

Jonas hat einen sechsstelligen Betrag in den neuen Store investiert. Er ist überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist. „Der Store stärkt die Attraktivität des Bahnhofs und bringt neue Kunden“, ist er sicher. Sein Dank galt den Mitarbeitern und allen Beteiligten. Daneben bat er das Bahnhofsmanagement um aktive Unterstützung in Sachen Sicherheit und Sauberkeit auf dem Gelände.

Thomas Kost sagte, für ihn sei es eine besondere Ehre, den neuen Store eröffnen zu dürfen. Durch den Flächentausch mit dem Reisezentrum sei es ermöglicht worden, das Serviceangebot für Reisende weiter auszubauen. Er hoffe nun auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Jonas.

Bürgermeister Brockmann lobte die mutige Entscheidung, in den Store zu investieren. Nun müsse man sich der gemeinsamen Verantwortung für den Bahnhof stellen. Erfreut zeigte sich der Bürgermeister über die langen Öffnungszeiten, die zur Sicherheit des Bahnhofs beitragen. 

ahk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare