Breitbandausbau abgeschlossen / 50 MBit garantiert

Schnelles Internet im Gewerbegebiet

+
Das Dialogprüfgerät vom Bosch Car Service ist drahtlos mit dem Breitbandanschluss verbunden. V. l.: Bernd Schmidt, André Schubert, Lutz Brockmann, Günther Meyer und Marco Bungalski.

Verden - Der Breitbandausbau im Gewerbegebiet Max-Planck-Straße und an der Siemensstraße ist jetzt abgeschlossen. Die mit dem Ausbau beauftragte Marco Bungalski GmbH kann den Kunden nun flächendeckend eine Bandbreite von 50 MBits garantieren.

Gestern trafen sich Bürgermeister Lutz Brockmann, André Schubert, Stabsstelle Planung Landkreis Verden, Bernd Schmidt, Wirtschaftsförderung Stadt Verden, und Marco Bungalski beim Bosch Car Service in der Otto-Hahn-Straße. Geschäftsführer Günther Meyer nutzt in seinem Betrieb bereits die neue Breitbandverbindung. „Eine sichere Internetverbindung ist für uns sehr wichtig, wenn das Steuergerät der Fahrzeuge programmiert wird“, erklärte Meyer.

Das mit Breitband versorgte Gebiet umfasst die Max-Planck-Straße, Höhe Berliner Ring, bis zur Kreuzung Borsteler Chaussee und alle abzweigenden Straßen sowie die Siemensstraße und die Heinrich-Hertz-Straße. Bei mehr als 75 Prozent der versorgten Grundstücke werden sogar 100 MBits erreicht.

Die Investitionskosten belaufen sich insgesamt auf 150000 Euro, davon stammen 44000 Euro aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE). Die kommunalen Mittel beschränken sich auf 4900 Euro. Es handelt sich hierbei um eine Förderung der Wirtschaftlichkeitslücke, das ist die Differenz zwischen Ausbaukosten und Einnahmen des Telekommunikationsunternehmens.

„Da wir in der verlegten Trasse ein Leerrohrsystem mitverlegt haben, konnten bereits etliche Glasfaser-Hausanschlüsse realisiert werden.

Dieser ist gerade für Geschäftskunden interessant, da er keine Beschränkung mehr in der zu erreichenden DSL-Geschwindigkeit hat und sehr zuverlässig arbeitet. Da das DSL-Signal mit Licht anstatt elektrischen Impulsen übertragen wird, kann das Signal nicht durch andere Elektrogeräte gestört werden“, erklärte Bungalski.

Bürgermeister Brockmann verwies auf die gute Zusammenarbeit mit der Kommune und lobte das zügige Genehmigungsverfahren. Für viele Firmen sei schnelles Internet mittlerweile unverzichtbar. „Eine zeitgemäße Infrastruktur wertet den Standort auf“, so der Bürgermeister.

ahk

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Kommentare