Überraschende Kandidatenfülle für Generationswechsel

Brandschützer: Feuer unterm Dach

Feuerwehrmann vor Fahrzeug
+
„Das ganze Corona-Jahr verlief anders als geplant“: Hans-Hermann Fehling, Kreisbrandmeister

Der Generationswechsel im Kreisfeuerwehr-Verband Verden verläuft anders als geplant. Plötzlich kommt es zu einer Kampfabstimmung. Gleichzeitig verlangen die Statuten eine Präsenzveranstaltung. Jetzt soll die ganze Prozedur in einer Fahrzeughalle der FTZ über die Bühne gehen.

Plötzlich vier Kandidaten für zwei Stellvertreter-Ämter.

Im Gänsemarsch mit großem Abstand zur Wahlurne.

Bisherige Stellvertreter kündigen Rückzug an.

Verden/Achim – Einen behutsamen Generationswechsel hatte der Vorstand der Kreisfeuerwehr Verden einzuläuten geplant. Einer der beiden Stellvertreter sollte neu gewählt, einem zweiten auf Sicht ein Nachrücken avisiert werden. Doch aus dem smarten Übergang wird nichts. Die Wahl der Stellvertreter am Sonnabend übernächster Woche gerät zur Kampfabstimmung.

Fehling hätte sich behutsamen Wechsel gewünscht

Vier Kandidaten werfen ihren Hut in den Ring. Und die beiden aktuellen Stellvertreter kündigten an, sie stünden nicht wieder zur Verfügung. „Da ist Feuer unterm Dach“, sagt einer der Beteiligten. „Der Wechsel verläuft ein wenig holprig“, räumt auch Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling ein. Das 29. Jahr seiner Amtszeit dürfte eines der schwierigsten werden.

Der zurückliegende Montag fiel aus dem Rahmen. Vorbereitete Einladungen türmten sich auf Fehlings Schreibtisch. Ein Stapel Kuverts ebenfalls. Eintüten nennt Fehling diesen Vorgang. Einigermaßen lästig zwar, einigermaßen zeitaufwändig, aber endlich mal so etwas wie Normalität. „Das ganze Corona-Jahr verlief anders als geplant“, sagt Fehling, „keine Hauptversammlungen, und damit keine Möglichkeit zum Austausch mit den 4 000 Brandschützern im Kreis. Das fehlt natürlich.“ Seine Vision von der Kreisfeuerwehr der Zukunft hätte er vorstellen wollen. Hätte. Jetzt verläuft alles ein wenig unkoordiniert.

Feuerwehr im Landkreis Verden: Vier Kandidaten bewerben sich

Allein schon die Kandidaten-Suche für die Wahl der beiden Stellvertreter. Beobachter hatten zwei Interessenten erwartet. Jetzt sind es vier. Und fast wäre ein fünfter hinzugekommen. Den geforderten Ausbildungsstand vermochte der Interessent noch vorzuweisen, abgelehnt wurde er trotzdem. Ihm fehle ausreichend Dienstzeit als Führungskraft, heißt es. So steht folgendes Quartett für den 20. März auf dem Stimmzettel: Ulf Carstens (Kirchlinteln), Dennis Körte (Emtinghausen), Martin Köster (Morsum) und Mario Rosebrock (Walle).

Kandidat aus Kirchlinteln: Ulf Carstens.
Kandidat aus Morsum: Martin Köster.
Kandidat aus Walle: Mario Rosebrock.
Kandidat aus Emtinghausen: Dennis Körte.

Einfache Mehrheit der Stimmen reicht nicht

Ob dann tatsächlich rasch Nachfolger für die langjährigen und zum 30. April ausscheidenden Stellverteter Peter Schmidt (Verden) und Olaf Dykau (Uphusen) gefunden werden, gilt als offen. Wahlberechtigt sind 59 Ortsbrandmeister und acht Stadt- oder Gemeindebrandmeister, insgesamt also 67. Den Statuten folgend reicht dem Interessenten die Mehrheit der Stimmen nicht, er muss die absolute Mehrheit auf sich vereinigen, er muss also mindestens 34 „Wähler“ hinter sich bringen. „Das ist angesichts der Fülle von Kandidaten grundsätzlich schon schwierig“, so Fehling, „wird aber noch schwieriger, wenn nicht alle Wahlberechtigten zur Wahl erscheinen.“ Klartext: Die Zeichen stehen auf einem zweiten Wahlgang.

Laut Gesetz Personalabstimmungen ausschließlich als sogenannte Präsenzveranstaltung

Vollends zum Kuriosum in der jahrzehntelangen Geschichte der Kreisfeuerwehr gerät der Wahltag durch eine zweite Komponente. Das niedersächsische Brandschutzgesetz gestattet Personalabstimmungen ausschließlich als sogenannte Präsenzveranstaltung. „Wir hatten schon die Niedersachsenhalle ins Auge gefasst, sie aber wieder verworfen“, sagt Fehling. Die Lösung jetzt: Wahlort ist eine Fahrzeughalle in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) an der Autobahnabfahrt Verden-Ost. Die Orts-, Gemeinde- und Stadtbrandmeister werden einzeln anreisen, im Gänsemarsch mit allerdings gehörigem Abstand an die Urne treten, ihren Stimmzettel einwerfen und wieder abreisen. Egal wie lange das Wahlverfahren dauere, so Fehling, spätestens am 30. April werde man dem Kreistag eine Lösung präsentieren, auf deren Basis das höchste politische Gremium der Region entscheiden könne.

Junge Leute bei der Freiwilligen Feuerwehr in die Verantwortung

Fehling macht keinen Hehl daraus, ihm wäre ein kontinuierlicherer Generationswechsel ein persönliches Anliegen gewesen. „Ich hätte mir gewünscht, im Vorwege alle auf einen aktuellen Stand zu bringen.“ Die corona-bedingten Versammlungsabsagen gelten allerdings nur als einer der Gründe für die frische Kandidatenflut. Beobachter führen als zweite Ursache den vielfach schon vollzogenen Führungswechsel in einer Reihe von Ortsfeuerwehren an. „Da haben junge Leute Verantwortung übernommen, die natürlich auch mit frischen Gestaltungsvorschlägen kommen.“

Feuerwehrtechnische Zentrale: Erweiterung und energetische Sanierung

Auf jeden Fall sei es wichtig, nach der Wahl geeint aufzutreten. Fehling: „Wir stehen vor einigen wegweisenden Entscheidungen, die alle Kraft verlangen.“ Er nennt die Änderungen des niedersächsischen Brandschutzgesetzes, die gegenwärtig in die Lesungen im Landtag gehen. Darüber hinaus werde der Katastrophenschutz auf neue Beine gestellt, das müsse bis hinunter in viele Verästelungen auf Kreis- und Ortsebene durchorganisiert werden. Und vor Ort gehe es um die FTZ. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1985, es müsse nach arbeitsrechtlichen Grundlagen, nach energetischen Vorgaben und zur Unterstellung von Fahrzeugen erweitert werden. Er, sagt Fehling, stehe bereit. „Ich sprudele vor Ideen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Kleinod für Vogelfreunde in Verden

Kleinod für Vogelfreunde in Verden

Kleinod für Vogelfreunde in Verden
Der Tod eines jungen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkrieges

Der Tod eines jungen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkrieges

Der Tod eines jungen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkrieges
Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her

Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her

Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her

Kommentare