Der Blutspendernachwuchs durfte schon mal gucken

Verden - Auf mindestens 50 Spender hatten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Walle beim Blutspendetermin im Waller Dörpshus gehofft. Schließlich war es die 50. von ihnen organisierte Blutspendeaktion.

Das Ziel haben sie erreicht. „Wir hatten 62 Spender, davon acht Erstspender“, zog Ortsbrandmeister Mario Rosebrock sehr zufrieden Bilanz. Unter den Spendern seien wie üblich viele Einwohner aus der Ortschaft gewesen, aber auch Gäste aus den umliegenden Dörfern seien gekommen. Potentieller Blutspendernachwuchs habe die Eltern begleitet. „Und für den 50. Spender gab es ein kleines Präsent als Dankeschön“, berichtete Rosebrock. wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geisterfahrer-LKW wendet und verursacht Unfall - drei Tote 

Geisterfahrer-LKW wendet und verursacht Unfall - drei Tote 

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare