Werner Marahrens spendet zum 125. Mal

Blutspende: „Der erste Tag ist super gelaufen“

+
Blutspende-Organisatorin Erika Wolf (rechts) gratuliert Werner Marahrens beim Termin in der Verdener GaW-Außenstelle zur 125. Spende.

Verden - Wieder einmal musste der DRK-Blutspendedienst kurzfristig umziehen. Wegen einer Baustelle im Gymnasium am Wall ging es in die Außenstelle am Nikolaiwall. Das wird auch Donnerstag, den 28. Juli von 11 bis 19 Uhr so bleiben.

Der Resonanz tat das aber keinen Abbruch. Organisatorin Erika Wolf konnte trotz der Ferienzeit bis gestern Abend rund 280 Spendewillige begrüßen. „Es ist super gelaufen“, war die Chefin mit dem ersten Tag mehr als zufrieden. Zu den Spendern zählte auch Werner Marahrens aus Langwedel, der immerhin zum 125. Male einen Spendenraum betrat. Als Dankeschön gab es von Erika Wolf einen Präsentkorb. Der 60-Jährige kündigte bei dieser Gelegenheit an, noch die 150. Spende schaffen zu wollen. Bei guter Gesundheit sollte dieses Ziel auch nicht unrealistisch sein. 

koy

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Kommentare